Ubuntu 8.10 klonen

24/03/2009 - 17:40 von Martin Fuchs | Report spam
Ich plage mich damit, von einem komplett konfigurierten Rechner mit
Ubuntu 8.10 ein Image zu ziehen (via Clonezilla/drbl) und auf
anderen Rechnern gleicher Bauart aufzuspielen und dort sofort in
identischer Konfiguration einzusetzen.


Das Neuanlegen der Netzwerkschnittstellenbezeichnungen zu erzwingen
ist leicht; vor dem Image auf dem Quellrechner die 70-persistent-net-rules
in /etc/udev.rules.d löschen.


Ärger macht mir aber die SATA-Platte, Ubuntu 8.10 benutzt in
/etc/fstab und Co. die unseeligen uuid's.

Also habe ich auf dem Original die /boot/menu/grub/menu.lst und
die /etc/fstab auf die "klassischen" Bezeichnungen (/dev/sda)
umgestellt und erst dann das Image gezogen (die Umstellung war
korrekt, habe es ausprobiert).

Ich glaube mich zu erinnern, dass dies so bei SUSE 10.3 funktioniert
hat, das Ubuntu startet jedoch nicht, Grub meldet den Fehler 22 auf
dem Klon.

Meine momentan letzter Versuch (làuft über Nacht durch, Ergebnis morgen) war
das Löschen der ganzen Links in /etc/disk/by-*/ und /etc/block/, die
sich auf die SATA-Platte bezogen (bei SUSE war das WIMRE nicht notwendig).

Gibt es noch was, das ich übersehen habe?


Danke,
Martin
 

Lesen sie die antworten

#1 Martin Schnitkemper
24/03/2009 - 23:15 | Warnen spam
· Martin Fuchs schrieb:

Ich glaube mich zu erinnern, dass dies so bei SUSE 10.3 funktioniert
hat, das Ubuntu startet jedoch nicht, Grub meldet den Fehler 22 auf
dem Klon.



Dann fehlt die Stage 1.5, boote doch mal von einem Notfallmedium oder einer
Live-CD und installiere grub neu.

Martin.
OS: Debian GNU/Linux 5.0
Kernel: 2.6.26-1-686
KDE: 3.5.10

Ähnliche fragen