Ubuntu beschaedigt vorhandene Linux-Installation

08/06/2008 - 14:15 von Joern Abatz | Report spam
Ich hatte ja schon hoch und heilig versprochen: "Nie wieder Distro", aber
ein Kunde will halt mal Ubuntu ausprobieren, und für den wollte ich jetzt
ein bißchen vorarbeiten. Insofern war es eine gerechte Strafe für mich.
Man soll eben entweder sein Wort halten oder die Klappe. Also:

Ubuntu 8.04 installiert auf hda9 (heißt bei Ubuntu jetzt sda9), mein
Hauptsystem ist auf hda12. Nach Installation von Ubuntu waren die Dateien
in /boot/grub im Hauptsystem auf hda12 überschrieben worden. Nur noch
Ubuntu selbst konnte booten. Alle anderen haben sich mit "Kernel Panic"
verabschiedet oder mit "Something accesses the IDE controller direct"
(oder so àhnlich).

Abhilfe: Knoppix gebootet, "mount /dev/hda12 /mnt". Und dann die Dateien
wieder überkopiert: "cp /mnt/usr/lib/grub/i386-pc/* /mnt/boot/grub" und
dann "chroot /mnt" und "grub-install /dev/hda12".

(In Wirklichkeit habe ich auch noch meinen grub neu kompiliert, aber ich
glaube, das wàre vielleicht dann doch nicht nötig gewesen. Genauso wie
es nicht nötig gewesen wàre, die Ubuntu-CD wütend kaputtzubrechen.)

Jörn
 

Lesen sie die antworten

#1 Juergen Ilse
09/06/2008 - 00:17 | Warnen spam
Hallo,

Joern Abatz wrote:
Ubuntu 8.04 installiert auf hda9 (heißt bei Ubuntu jetzt sda9), mein
Hauptsystem ist auf hda12. Nach Installation von Ubuntu waren die Dateien
in /boot/grub im Hauptsystem auf hda12 überschrieben worden. Nur noch
Ubuntu selbst konnte booten. Alle anderen haben sich mit "Kernel Panic"
verabschiedet oder mit "Something accesses the IDE controller direct"
(oder so àhnlich).



Dass "oder so aehnlich" keine sonderlich sinnvolle Fehlerbeschreibung
ist, ist dir aber schon klar, oder? Hast du mal in das Verzeichnis
gesehen, was denn da an Dateien ueberschrieben wurde?

Abhilfe: Knoppix gebootet, "mount /dev/hda12 /mnt". Und dann die Dateien
wieder überkopiert: "cp /mnt/usr/lib/grub/i386-pc/* /mnt/boot/grub" und
dann "chroot /mnt" und "grub-install /dev/hda12".



Warum hast du dir nicht den grub von Ubuntu so konfiguriert, dass er
auch deine andere Linux-Installation booten kann? Das manuelle anpassen
der menu.lst (bei Verwendung von grub-legacy) bzw. grub.cfg (bei Ver-
wendung von grub2) sollte doch nicht so schwer sein.

(In Wirklichkeit habe ich auch noch meinen grub neu kompiliert, aber ich
glaube, das wàre vielleicht dann doch nicht nötig gewesen. Genauso wie
es nicht nötig gewesen wàre, die Ubuntu-CD wütend kaputtzubrechen.)



Du solltest lernen, dich besser zu beherrschen, Das haette dir vielleicht
auch viel von dem Aerger mit grub erspart und haette dir ermoeglicht, beide
Linux-Installationen parallel installiert zu lassen (sofern du Interesse
daran gehabt haettest). Da das automatische erstellen der grub.cfg bei
Ubuntu 8.04 leider inkompatibel zu meiner Installation ist (mit der root-
Partition als EVMS-Volume), pflege ich die grub.cfg schon seit langem
manuell und ohne grossartige Probleme,

Tschuess,
Juergen Ilse ()
Ein Domainname (auch wenn er Teil einer Mailadresse ist) ist nur ein Name,
nicht mehr und nicht weniger ...

Ähnliche fragen