Ubuntu/Debian stellt Support für X11 ein

09/11/2010 - 14:36 von Rainer Müller | Report spam
Habt Ihr schon gehört?
Linux wird bald kein X11 mehr unterstützen!
Stand neulich bei Heise.
Wohin sollte man eher Umsteigen - FreeBSD,
NetBSD oder OpenBSD?
Gibt es noch weitere Alternativen?
Viele Grüße,

Rainer
 

Lesen sie die antworten

#1 Rud1ger Sch1erz
09/11/2010 - 15:27 | Warnen spam
Rainer Müller writes:

Habt Ihr schon gehört?
Linux wird bald kein X11 mehr unterstützen!



So ein Quatsch! Du solltest genauer lesen. ;-)

1. Ubuntu überlegt, X11 mittelfristig durch `Wayland' abzulösen.

2. Das Gesamtsystem ist die `Distribution', hauptsàchlich bestehend aus
den GNU Komponenten, dem X11 Server und Linux, heißt deshalb auch oft
Gnu/Linux. Ubuntu ist nur eine von vielen Distributionen.

3. Linux ist nur der Kernel und hat mit X11 nichts zu tun.

4. Wird das evt. geplante Fenstersystem `Wayland' vermutlich auch einen
Xserver als client beinhalten und damit X kompatibel sein.

Stand neulich bei Heise.



http://www.heise.de/newsticker/meld...31824.html

Wohin sollte man eher Umsteigen - FreeBSD,
NetBSD oder OpenBSD?



Mach dir eine Entscheidungsmatrix, welche Features du brauchst, bewerte
sie nach Wichtigkeit und suche dir das System aus, dass sie am besten erfüllt.

Gibt es noch weitere Alternativen?



Ja. :-)

Cheers,
Rudiger

Ähnliche fragen