Ubuntu One mit Windows-Client als eingeschr. User?

08/10/2011 - 20:47 von Uwe Premer | Report spam
[X-Post und Follow-Up-To de.comp.os.ms-windows.anwendungssoftware]

Ich hab mich nunmehr mal dazu entschlossen, mir einen Ubuntu-One-Free-
Account zuzulegen.
Zur Info: das ist ein Zugang zur Cloud des Linux-Distributors Ubuntu.

Ich wollte das Ganze gerne erstmal unter Windows 7 Pro 64 antesten.
Es gibt auch einen extra Windows-Client, 32-Bit, aber der làuft
natürlich auch im 64-Bit-Win.

Das Problem ist nun Folgendes für mich:
Bei der Installation des Clients wird erstmal das Windows-Admin-Kennwort
abgefragt, logisch, dass man damit natürlich sich im Windows-Profil des
Admins befindet.
Und der Client legt nach Installation gleich los mit der Einrichtung,
man hat kaum eine Chance, das abzubrechen.
Ich hab also schön als Admin den Account eingerichtet und wollte danach
dann den Client beenden, um ihn als User neu zu starten.

Das Problem ist nun, wenn ich als User die Accountdaten im Client
eingebe und "Sign In" anklicke, steht oben "Getting Information, please
wait", und so warte ich dann eine halbe Stunde und nix weiter passiert.
Der Client will sich also nicht einloggen.

Wenn ich das Ganze dann beende und den Client als Admin starte und
einlogge, geht das quasi sogar automagisch.

Als Zusatzinfo: der Client ist in der Windows Firewall eingehend und
ausgehend als erlaubt eingetragen.

Meine Frage: hat das Jemand schonmal als User geschafft, in die Ubuntu-
Cloud einzuloggen und wie genau?

Noch was: ich hab ein X-Post extra auch in die Linux-Gruppe gemacht,
schließlich handelt es um ein Produkt eines Linux-Distributors.
Da es aber ein Windows-Client ist, geht das FUp2 in die Windows-Gruppe.
Wers so nicht mag, bitte Follow-Up-To selber entsprechend anpassen,
danke.

Uwe
 

Lesen sie die antworten

#1 Uwe Premer
09/10/2011 - 16:19 | Warnen spam
Uwe Premer schrieb am Samstag, 8. Oktober 2011 20:47:

[X-Post und Follow-Up-To de.comp.os.ms-windows.anwendungssoftware]

Ich hab mich nunmehr mal dazu entschlossen, mir einen Ubuntu-One-Free-
Account zuzulegen.



So, das Problem habe ich nunmehr drastisch erledigt:
- Account wieder gelöscht,
- Client deinstalliert.

Die Software ist imho so wie sie ist, unausgegoren.
Erst, wenn Ubuntu das Ganze mit WebDAV anbietet, werde ich wieder dabei
sein. So wie jetzt ist das Ganze unbrauchbar.

Uwe

Ähnliche fragen