[Ubuntu Studio 10.04 LTS] Systemabsturz beim Kopieren auf NTFS

24/01/2011 - 12:21 von Ansgar Strickerschmidt | Report spam
Hallo NG,

ich habe mit meinem Hauptrechner ein gewisses Problem.
Ich wollte von den Partitionen einer ollen Platte mit (sinngemàß)
dd if=/dev/sdbX of=/mnt/datengrab/sdbX
ein Image ziehen und dieses auf einer zweiten Platte ablegen.
Die unter /mnt/datengrab/sdbX gemountete Datenpartition ist ein
NTFS-Dateisystem.
Die Gesamtgröße der zu übertragenden Platte ist 80 GB, in 2 Partitionen
aufgeteilt.

Nach ca. 30 GB hat das System 2x reproduzierbar die RW-gemountete
NTFS-Datenpartition, auf die draufkopiert werden sollte, mit einer
Fehlermeldung ausgehàngt. Bei anderen, früheren àhnlichen Kopieraktionen
ist es mir auch schon vorgekommen, dass der Rechner sich komplett
aufgehàngt hat.
Bei allen anderen Aktionen làuft der Rechner sehr stabil, ist gut gekühlt,
RAM ist OK, Platte sollte OK sein (hab aber aus Zeitmangel noch keinen
Intensivtest gemacht).

Ich habe dann als Letztes die (ebenfalls NTFS-)Quellpartitionen gemountet
und über Nacht den Inhalt per "rsync -av" gesichert (die Partitionen waren
relativ voll).
Heute früh war die Kiste noch "am Leben" und ohne Fehler mit Kopieren
fertig.

Eckdaten: Athlon XP 3000+ auf Asus A7V600, 2 GB RAM @DDR400 (DDR333 macht
IIRC keinen Unterschied), Zielplatte Seagate 500GB PATA-Platte als Primary
Master (das Phànomen trat aber zwischenzeitlich auch mit einer 1TB
SATA-Platte auf), Quellplatte 80 GB Toshiba PATA-Notebookplatte als
Secondary Master, Radeon 9600 GraKa.
Kernel ist der originale 2.6.31.11-rt (Realtime-Kernel!!) von Ubuntu
Studio 10.04.1.

Frage:
Wer kennt das Phànomen?
Gibt es beim Schreiben auf NTFS irgendwelche Besonderheiten/Beschrànkungen?
Irgendwelche Hardware-Geschichten - etwa mit dem VIA KT600-Chipsatz?
Sonstige Tipps?

Ich hàtte halt fürchterlich gern die Möglichkeit, auch mal komplette
Partitionen als Images umzulagern...

Ansgar

*** Musik! ***
 

Lesen sie die antworten

#1 Heiko Schlenker
24/01/2011 - 13:30 | Warnen spam
* Ansgar Strickerschmidt schrieb:
dd if=/dev/sdbX of=/mnt/datengrab/sdbX


[...]
Nach ca. 30 GB hat das System 2x reproduzierbar die RW-gemountete
NTFS-Datenpartition, auf die draufkopiert werden sollte, mit einer
Fehlermeldung ausgehàngt.



Wie lautet denn der Wortlaut der Fehlermeldung? Vielleicht ist dd(1)
ja auf einen defekten Festplattenblock gestoßen?

Gruß, Heiko
Neu im Usenet? -> http://www.kirchwitz.de/~amk/dni/
Linux-Anfànger(in)? -> http://www.dcoul.de/infos/
Fragen zu KDE/GNOME? -> de.comp.os.unix.apps.{kde,gnome}
Passende Newsgroup gesucht? -> http://groups.google.com/search?as_umsgid=

Ähnliche fragen