Ubuntu unter XP - GRUB kaputt

05/03/2010 - 22:37 von Hans-J. Ude | Report spam
Nu isses soweit. Ich hatte Ubuntu unter WinXP installiert, zuerst
meldet sich der Windows Bootmanager, dann wàhlt man Ubuntu und dann
kommt GRUB. So làuft das normalerweise.

Jetzt hat Linux ein Kernelupdate gemacht (glaube ich) und wollte neu
booten. Seitem kommt von Grub nur noch eine Kommandozeilenversion. Das
man ihm im Prinzip den Pfad zum Kernel und einem Rootdevice sagen muß
und dann 'boot' ist mir klar, irgendwann vor làngerer Zeit habe ich
das mal gemacht. Aber wie mit dem Pseudo-Loop-Device? Irgendwas war da
noch mit InitRD.

Wie kann man das denn reparieren, ohne alles neu zu installieren? Das
Prinzip ist mir klar, aber Details? Gibt's 'ne Chance mit der Ubuntu
Boot-CD?

TIA,
Hajü
 

Lesen sie die antworten

#1 mickCyber
06/03/2010 - 08:56 | Warnen spam
Im grub menu anpassen mit der CD

Am 05.03.2010 22:37, schrieb Hans-J. Ude:
Nu isses soweit. Ich hatte Ubuntu unter WinXP installiert, zuerst
meldet sich der Windows Bootmanager, dann wàhlt man Ubuntu und dann
kommt GRUB. So làuft das normalerweise.

Jetzt hat Linux ein Kernelupdate gemacht (glaube ich) und wollte neu
booten. Seitem kommt von Grub nur noch eine Kommandozeilenversion. Das
man ihm im Prinzip den Pfad zum Kernel und einem Rootdevice sagen muß
und dann 'boot' ist mir klar, irgendwann vor làngerer Zeit habe ich
das mal gemacht. Aber wie mit dem Pseudo-Loop-Device? Irgendwas war da
noch mit InitRD.

Wie kann man das denn reparieren, ohne alles neu zu installieren? Das
Prinzip ist mir klar, aber Details? Gibt's 'ne Chance mit der Ubuntu
Boot-CD?

TIA,
Hajü

Ähnliche fragen