Ubuntu in VirtualBox von 10.04 nach 10.10 upgraden

04/09/2010 - 14:44 von Olaf Meltzer | Report spam
Distributionsaktualisierung eines auf realer Hardware installierten
Ubuntu 10.04 nach 10.10 ging sehr einfach und fehlerfrei ab:

update-manager -d

Aber: Wie macht man das, wenn Ubuntu in einer VirtualBox làuft? Im
Prinzip natürlich genauso. Nur endet der Spaß hier, sobald anschließend
die Gasterweiterungen aktualisiert werden sollen, im Grafikchaos.

Wie geht man das richtig an?

Es handelt sich um Ubuntu-Desktop 10.04 (32bit) in einer aktuellen
Oracle VirtualBox auf openSUSE 11.3 (64bit) mit
VBOXADDITIONS_3.2.8_64453.

Gruß -- Olaf Meltzer

openSUSE 11.3 (i586) mit Kernel 2.6.34-12-desktop
KDE: 4.5.1 (KDE 4.5.1)
 

Lesen sie die antworten

#1 Olaf Meltzer
04/09/2010 - 19:07 | Warnen spam
* Ich (Olaf Meltzer) schrieb:

Es handelt sich um Ubuntu-Desktop 10.04 (32bit) in einer aktuellen
Oracle VirtualBox auf openSUSE 11.3 (64bit) mit
VBOXADDITIONS_3.2.8_64453.



Diese Gasterweiterungen sind, soweit es deren Grafik-Unterstützung
angeht, offenbar noch nicht tauglich für Ubuntu 10.10. Bei einer neu mit
Ubuntu-10.10 installierten virtuellen Maschine wird nach dem Kompilieren
der Kernelmodule (was immerhin klappt), das Grafiksystem als "unbekannt"
bemàngelt und in Folge dessen das Grafik-Modul nicht installiert. So
bleibt die Bildschirmgröße dann auf 800x600 Pixel beschrànkt, was für
mich unbrauchbar ist.

Gruß -- Olaf Meltzer

openSUSE 11.3 (i586) mit Kernel 2.6.34-12-desktop
KDE: 4.5.1 (KDE 4.5.1)

Ähnliche fragen