Forums Neueste Beiträge
 
Tags Keywords

    uc("ä")

    30/08/2013 - 00:09 von Ulli Horlacher | Report spam
    framstag@fex:~: LC_CTYPE=en_US.iso885915 perl -e 'print uc("à")'
    à

    Wieso kommt da kein "Ä" raus?


    Ullrich Horlacher Informationssysteme und Serverbetrieb
    Rechenzentrum IZUS/TIK E-Mail: horlacher@tik.uni-stuttgart.de
    Universitaet Stuttgart Tel: ++49-711-68565868
    Allmandring 30a Fax: ++49-711-682357
    70550 Stuttgart (Germany) WWW: http://www.tik.uni-stuttgart.de/
     

    Lesen sie die antworten

    #1 Peter J. Holzer
    30/08/2013 - 01:11 | Warnen spam
    On 2013-08-29 22:09, Ulli Horlacher wrote:

    :~: LC_CTYPE=en_US.iso885915 perl -e 'print uc("à")'
    à

    Wieso kommt da kein "Ä" raus?



    Weil Perl Locales per default ignoriert.

    perl -Mfeature=unicode_strings -e 'print uc("à")'
    funktioniert (wenn das Perl neu genug ist).

    perl -CO -Mutf8 -e 'print uc("à")'
    ebenfalls (bei jeweils passender Kodierung des "à").

    Warum allerdings
    LC_CTYPE=en_US.iso885915 perl -Mlocale -e 'print uc("\344")'
    auch nicht funktioniert, kann ich nicht erklàren. Meiner Meinung nach
    müsste es. Aber Locales verwende ich in Perl nicht, oder wenn, dann nur
    so, dass ich die Eigenschaften der Locale, die mich interessieren,
    explizit abfrage und verwende, daher kann ich dazu nicht viel sagen.

    hp


    _ | Peter J. Holzer | Fluch der elektronischen Textverarbeitung:
    |_|_) | | Man feilt solange an seinen Text um, bis
    | | | | die Satzbestandteile des Satzes nicht mehr
    __/ | http://www.hjp.at/ | zusammenpaßt. -- Ralph Babel

    Ähnliche fragen