Udev und Symlinks

10/03/2010 - 16:57 von Jakobus Schuerz | Report spam
Hi!

Bitte um Hinweis auf die korrekte Gruppe, wenn ich hier falsch mit
meiner Frage bin.

Ich verwende Debian squeeze mit der udev-Version 151-2. Und ich würde
gerne mit folgender Regel


KERNEL=="event*", ATTR{NAME}=="AlpsPS/2 ALPS DualPoint TouchPad",
SYMLINK+="input/touchpad"

einen Symlink für mein Touchpad auf meinem Dell Latitude D630 anlegen
lassen, damit ich über die xorg.conf spezielle Einstellungen dafür
vornehmen lassen kann.
Diese Regel hat zwei Jahre lang unveràndert funktioniert. Seit geraumer
Zeit nicht mehr (Ich glaub, seit ich auf Kernel 2.6.32 gewechselt habe).
Den ATTR-Namen hab ich aus /sys/class/input/input8/uevent.

Wenn ich KERNEL=="input*" stattdessen verwende, tut sich genau so wenig.
Da ich mit udev nicht wirklich sooo firm bin, frage ich mal nach, wie
ich die Regel denn formulieren muss, damit dieser Symlink angelegt wird.

lg jakob

The UNIX way of Sex:
gunzip-strip-touch-finger-mount-fsck-more-yes-umount-sleep
 

Lesen sie die antworten

#1 Markus Wichmann
10/03/2010 - 17:33 | Warnen spam
Jakobus Schuerz () schrieb:
Hi!

Bitte um Hinweis auf die korrekte Gruppe, wenn ich hier falsch mit
meiner Frage bin.

Ich verwende Debian squeeze mit der udev-Version 151-2. Und ich würde
gerne mit folgender Regel


KERNEL=="event*", ATTR{NAME}=="AlpsPS/2 ALPS DualPoint TouchPad",
SYMLINK+="input/touchpad"

einen Symlink für mein Touchpad auf meinem Dell Latitude D630 anlegen
lassen, damit ich über die xorg.conf spezielle Einstellungen dafür
vornehmen lassen kann.
Diese Regel hat zwei Jahre lang unveràndert funktioniert. Seit geraumer
Zeit nicht mehr (Ich glaub, seit ich auf Kernel 2.6.32 gewechselt habe).
Den ATTR-Namen hab ich aus /sys/class/input/input8/uevent.

Wenn ich KERNEL=="input*" stattdessen verwende, tut sich genau so wenig.
Da ich mit udev nicht wirklich sooo firm bin, frage ich mal nach, wie
ich die Regel denn formulieren muss, damit dieser Symlink angelegt wird.

lg jakob




Normalerweise legt man udev-Regeln unter Zuhilfenahme von "udevadm info"
an. Also z.B.

udevadm info -a -n /dev/input/event0

Du musst erst mal herausfinden, welches Event-Device nun dein Touchpad
ist.

Ich hab hier auf meinem Laptop aber das Problem, dass ich das Touchpad
auf die Weise nicht finde. Ich kann es nur durch parsen von
/proc/bus/input/devices herausfinden. Da der touchpad-Symlink aber erst
von X11 benötigt wird, kann ich ihn auch von /etc/rc.local anlegen
lassen. Wenn Interesse besteht, kann ich ja mal den Parser posten.

HTH,
Markus
Progress (n.): Process through which USENET evolved from smart people in
front of dumb terminals to dumb people in front of smart
terminals.

Ähnliche fragen