UDF-Dateisystem auf DVD-RAM ist zu klein

08/09/2008 - 14:12 von E. Braun | Report spam
Es klingt wie ein Standardproblem, aber im Netz habe ich mit Suche nach den
Standardsuchwörtern keine Lösung gefunden. Ich habe eine DVD-RAM, die auf
der Packung und mittels "dvd+rw-format /dev/scd0" angibt, 4,6 GB groß zu
sein. Das Laufwerk ist ein LG GSA-E60L (lsusb sagt "52e:2507 LG (HLDS)").

Nach dem Formatieren mittels z. B.
# mkudffs --udfrev=0x201 --media-type=dvdram /dev/scd0
erfàhrt man, daß 524286 Blàcke geschrieben wurden (Standard ist Blockgröße
von 2 KByte) und folgerichtig habe ich dann auch nur 1 GB zur Verfügung:
# mount -t udf /dev/scd0 /mnt/dvdram
# df /mnt/dvdram
/dev/scd0 1047512 78 1047434 1% /mnt/dvdram

(bei Änderung der Blockgröße oder UDF-Version àndert sich an der Kapazitàt
nichts)

Ich will natürlich auf die volle angegebene Kapazitàt zugreifen. Hat jemand
eine Idee, wie ich das erreiche?

Gruß, Erik
 

Lesen sie die antworten

#1 Christoph 1
08/09/2008 - 20:38 | Warnen spam
E. Braun schrieb:
Es klingt wie ein Standardproblem, aber im Netz habe ich mit Suche nach den
Standardsuchwörtern keine Lösung gefunden.



Dann schau mal hier nach:
http://de.wikibooks.org/wiki/DVD-RAM/_Kapitel3
Dort, in der Tabelle über Betriebssystem und UDF-Versionen, findest
du die Einschrànkung für Linux Kernel 2.6 bis 2.6.25.

Ich will natürlich auf die volle angegebene Kapazitàt zugreifen. Hat jemand
eine Idee, wie ich das erreiche?



Die Lösung wàre: Einen Kernel ab 2.6.26 nehmen, oder auf der oben
genannten Seite dem Hinweis unter [2] folgen.

openSUSE 11.0 hat zwar nur Kernel 2.6.25.11, aber anscheinend einen
Patch eingebaut, ich habe gerade testweise eine Datei mit 1,4GB auf
eine udf formatierte DVD-RAM kopiert. Das ging bei openSUSE 10.2 oder
10.3 noch nicht. Formatiert habe ich die DVD-RAM jetzt nicht, weil
sie schon formatiert war.

# df -h /dev/sr0
Filesystem Size Used Avail Use% Mounted on
/dev/sr0 4.3G 2.9G 1.4G 68% /media/MEI_UDF

Viele Grüße
Christoph

Ähnliche fragen