Ueber die Zahlen-Polizei I0

09/07/2012 - 11:03 von Ivo Siekmann | Report spam
Dies ist der zweite Teil des Fortsetzungsromans "Ueber die
Zahlen-Polizei" - deshalb traegt dieser Post den (binaeren) Titel I0.
Der Roman hat (potentiell ueberabzaehlbar) unendlich viele Teile. Die
Nummerierung folgt dabei auf einem bestimmten Pfad den Knoten des
unendlichen binaeren Baumes. Mag sein, dass der Roman dadurch doch bloss
abzaehlbar unendlich viele Teile hat. Egal.

Wer als Erstes die naechste Binaerziffer des Pfades richtig erraet,
gewinnt (potentiell - aktual nur bei Zahlungsfaehigkeit des
Ich-Erzaehlers) einen Euro. Wer rechtzeitig einen hoeheren Betrag als
saemtliche Mitbieter auf mein Bankkonto ueberweist (aktual, nicht
potentiell), hat automatisch die richtige Binaerziffer erraten.

Soweit das Geschaeftliche, weiter im Text: Die Zahlen-Polizei erwaegt
die Abschaffung der Null ('0'). Die 0 ist in der Mathematik bestenfalls
nutzlos, ansonsten schaedlich. Addition einer 0 zu einer beliebigen Zahl
aendert diese nicht. Subtraktion von 0 hat auch keinen erkennbaren
Effekt. Wozu also das Ganze? Multiplikation mit 0 fuehrt zu gaehnend
langweiligen Ergebnissen. Soweit zur Nutzlosigkeit der 0.

Nun zur Schaedlichkeit der 0: Division durch 0 entspricht in der real
existierenden Realitaet der Situation, dass man N Stuecke Kuchen an kein
Schulkind zu verteilen hat. Statt sich damit abzufinden, dass der Kuchen
wohl einfach uebrig bleibt, wenn ihn niemand isst, versuchen die
Matheologen uns das voellig absurde Ergebnis "Unendlich" zu verkaufen.
Als wenn irgendjemand daran glauben koennte, dass ein nichtvorhandenes
Schulkind unendlich viel Kuchen verputzen koennte!!! Merkwuerdigerweise
haben bisher nicht einmal die hartgesottensten Matheologen versucht,
festzustellen, was passiert, wenn man keinen Kuchen an kein Schulkind
verteilt. Bevor es dazu kommt, sollte man die 0 vielleicht besser aus
dem Verkehr ziehen, meinen Sie nicht, lieber Leser?

Nieder mit der 0! Es lebe die Mathe-Polizei!
 

Lesen sie die antworten

#1 Franz Fritsche
09/07/2012 - 14:31 | Warnen spam
Am Mon, 09 Jul 2012 21:03:33 +1200 schrieb Ivo Siekmann:

[...] Die Zahlen-Polizei erwaegt
die Abschaffung der Null ('0'). Die 0 ist in der Mathematik bestenfalls
nutzlos, ansonsten schaedlich. Addition einer 0 zu einer beliebigen Zahl
aendert diese nicht. Subtraktion von 0 hat auch keinen erkennbaren
Effekt. Wozu also das Ganze? Multiplikation mit 0 fuehrt zu gaehnend
langweiligen Ergebnissen. Soweit zur Nutzlosigkeit der 0.

Nun zur Schaedlichkeit der 0: Division durch 0 entspricht in der real
existierenden Realitaet der Situation, dass man N Stuecke Kuchen an kein
Schulkind zu verteilen hat. Statt sich damit abzufinden, dass der Kuchen
wohl einfach uebrig bleibt, wenn ihn niemand isst, versuchen die
Matheologen uns das voellig absurde Ergebnis "Unendlich" zu verkaufen.
Als wenn irgendjemand daran glauben koennte, dass ein nichtvorhandenes
Schulkind unendlich viel Kuchen verputzen koennte!!! Merkwuerdigerweise
haben bisher nicht einmal die hartgesottensten Matheologen versucht,
festzustellen, was passiert, wenn man keinen Kuchen an kein Schulkind
verteilt. Bevor es dazu kommt, sollte man die 0 vielleicht besser aus
dem Verkehr ziehen, meinen Sie nicht, lieber Leser?



In der Tat ist die sog. Zahl 0 höchst fragwürdig!!!1!!

Auf gar keinen Fall ist sie jedenfalls eine _natürliche_ (sic!) Zahl, denn:

"0 is not a natural number." (Prof. Dr. W. Mückenheim)

MfG,
FF

P.S. "Die Null macht uns alles zunichte - gleich, was wir tun!"
(Variante eines Zitats von Thomas Bernhard)

Ähnliche fragen