Ueberlebenstraining

16/12/2009 - 01:48 von Olaf Schoening | Report spam
Hallo Leute

ich treibe mich mit der Mooney Bravo gerade in einer Hoehe um die 18000
ft rum und da stellt sich mir die Fage: ist die Luft dort oben nicht ein
wenig duenn und der Sauerstoff rar? Es sind ja immerhin mehr als 5000
Meter Hoehe. als meine Mutter mal in Tibet zum Urlaub war hatte sie von
Druck im Kopf und Atemnot berichtet. Wie also machen es die Leute in
Cessna und Mooney ohne Druckkabine etc.)

Gruss Olaf
 

Lesen sie die antworten

#1 Joerg Pauly
16/12/2009 - 11:37 | Warnen spam
Olaf Schoening schrieb:
Hallo Leute

ich treibe mich mit der Mooney Bravo gerade in einer Hoehe um die 18000
ft rum und da stellt sich mir die Fage: ist die Luft dort oben nicht ein
wenig duenn und der Sauerstoff rar? Es sind ja immerhin mehr als 5000
Meter Hoehe. als meine Mutter mal in Tibet zum Urlaub war hatte sie von
Druck im Kopf und Atemnot berichtet. Wie also machen es die Leute in
Cessna und Mooney ohne Druckkabine etc.)

Gruss Olaf



Ganz einfach:

Sie bleiben unter FL140; meist sogar <= FL100! Die "gemeine" ECHO-Klasse
spielt ab da eh nicht mehr mit, das Hirn des PIC nach einiger Zeit auch
nicht mehr.
Die Mooney Bravo vieleicht noch, aber das würde keiner riskieren.

Viele Grüsse
Jörg Pauly

Ähnliche fragen