Forums Neueste Beiträge
 

UI-Zukunft (3), Demo

17/08/2011 - 20:13 von W. Wolf | Report spam
Hallo,

bei dieser Demo bin ich auch wieder bei Ext geblieben, möchte aber
betonen dass das keine Rolle spielt, jedes andere JS-Framework würde
genauso funktionieren.

In der letzten Demo (2) war das Ext-Framework, CSS + Bilderressourcen in
-zig Dateien und Verzeichnissen organisiert. Das habe ich nun geàndert.
Statt 2,1 MB in 365 Dateien und 34 Ordnern reicht nun eine einzige Datei
mit ca. 480 KB. Diese Datei enthàlt alles was Ext benötigt (JS + CSS +
Bilder). Das gleiche passiert mit den eigenen JS-Views: Statt wie in
meiner Anwendung 7 Dateien und 5 Ordner für ein einfaches Ext-MVC
Projekt auszuliefern, wird alles in einer einzigen 2 KB großen Datei
bereitgestellt.

Die zentrale Server-Klasse wurde dafür mit der Methode AddJsFramework
erweitert und die Klasse cJsFramework ist dazugekommen. Das Ganze schaut
wie folgt aus:
Set AppServer = New cAppServer
AppServer.AddJsFramework "ext-4.0"
AppServer.AddJsFramework "app"
'AppServer.AddJsFramework ...
'AppServer.AddJsFramework ...
AppServer.Start VIRTUALPATH, "127.0.0.1", 8080

und hat zur Folge, dass alle Ressourcen beim Start bereits geladen
werden. Das geht sehr schnell, weil die Dateien relativ klein sind. Die
Anwendung profitiert sogar davon und startet um ca. Faktor 0,8
schneller. Und auch so reagiert die Anwendung zügiger, weil keine Daten
nachgeladen werden müssen.

Bei der Auslieferung der Anwendung werden jetzt keine offen sichtbare
JS-Quellen mehr ausgeliefert. Dennoch kann der Kunde theoretisch eigene
Funktionalitàt über selbst erstellte JS-Scripte beisteuern.

Wenn die Anwendung gestartet ist, kann sie sofort auch im Browser unter
http://127.0.0.1:8080 aufgerufen werden.

Den Download (RC4 ist nicht enthalten, wird aber benötigt) findet ihr
unter: http://www.ww-a.de/download/ExtApp3.zip (494 KB).

Schönen Gruß
W. Wolf
 

Lesen sie die antworten

#1 W. Wolf
18/08/2011 - 08:12 | Warnen spam
Am 17.08.2011 20:13, schrieb W. Wolf:
Hallo,




Noch vergessen zu schreiben: Das ist nicht die gleiche Nwind Anwendung
vom letzten mal, sondern eine neue MVC-App, eine kleine
Telefonnummernverwaltung mit Editiermöglichkeit aus dem Fundus der
Sencha Tutorials. Sie Datenspeicherung ist nicht enthalten, es werden
nur per Debug-Ausgabe die in der Anwendung ankommenden geànderten Daten
angezeigt. Das Speichern der Daten wàre nur noch Standard-VB-Code.

Schönen Gruß
W. Wolf

Ähnliche fragen