UK Society for Trenchless Technologies (UKSTT, Britische Gesellschaft für grabenlose Technologien) vergibt Titel „Young Engineer of the Year“ („Jungingenieur des Jahres“) an Liam MacFarlane von Wessex Water Services Limited

23/06/2014 - 21:18 von Business Wire

UK Society for Trenchless Technologies (UKSTT, Britische Gesellschaft für grabenlose Technologien) vergibt Titel „Young Engineer of the Year“ („Jungingenieur des Jahres“) an Liam MacFarlane von Wessex Water Services LimitedIn „Holistic Approach to Infiltration and Inflow Exclusion“ („Ganzheitlicher Ansatz bei Versickerungs- und Fremdwasserschutz“) geht es um das Electro-Scan-Projekt der internen Bauabteilung von Wessex Water, Wessex Engineering and Construction Services.

UK Society for Trenchless Technologies (UKSTT, Britische Gesellschaft für grabenlose Technologien) vergibt Titel „Young Engineer of the Year“ („Jungingenieur des Jahres“) an Liam MacFarlane von Wessex Water Services Limited

Die Firma Electro Scan Inc. hat heute bekannt gegeben, dass Liam MacFarlane, Critical Sewers Engineer bei Wessex Engineering and Construction Services (WECS), der internen Bauabteilung von Wessex Water, für die Auszeichnung „Young Engineer of the Year“ ausgewählt wurde, die von der UK Society for Trenchless Technologies (UKSTT) verliehen wird. Der Preis wurde für Liam MacFarlanes technische Abhandlung von „Holistic Approach to Infiltration and Inflow Exclusion“ vergeben, in der es um ein Projekt von Electro Scan geht.

Liam MacFarlane, Wessex Water Services Limited, 2014 UK Society for Trenchless Technology 'Young Eng ...

Liam MacFarlane, Wessex Water Services Limited, 2014 UK Society for Trenchless Technology 'Young Engineer' Award Recipient (Photo: Business Wire)

Der renommierte Preis wurde bei der 20. Annual Dinner & Awards Ceremony der UKSTT verliehen, die im Mai 2014 in Birmingham (England) stattfand.

Die Auszeichnung „Young Engineer“ wird dem-/derjenigen Ingenieur/in unter 30 Jahren verliehen, der/die seinen/ihren Beitrag zum Bereich der grabenlosen Technologie am besten präsentiert, auf der Grundlage des Nachweises eines Verständnisses der grabenlosen Technologie, des jeweiligen Beitrags des-/derjenigen, der Qualität der Einreichung sowie der Vision des/der Kandidaten/-in für die Zukunft der grabenlosen Technologie.

„Ich bin stolz, dass ich für diese bedeutende Auszeichnung ausgewählt wurde“, erklärte Liam MacFarlane, Critical Sewers Engineer. „Diese Ehrung hätte ich nicht ohne die Unterstützung durch das Team von Wessex Water und durch Julian Britton, Sanierungsmanager, erhalten können.“

Liam MacFarlane kam im Jahr 2008 im Rahmen des Nachwuchsförderungsprogramms WECS zu Wessex Water, wobei er in sämtlichen Phasen der Projektabwicklung Erfahrung von unschätzbarem Wert einbrachte: Optioneering, Planung, Bau, Auftragsvergabe und Projektübergabe. Im Jahr 2010 wurde Liam MacFarlane zum Critical Sewers Engineer bei Wessex Water ernannt, zuständig für Projektmanagement und Umsetzung von Kanalsanierungsprojekten speziell im Bereich der grabenlosen Installationen. Liam MacFarlane hat seinen Bachelor of Science (BSc) in Bauingenieurwesen 2013 an der University of the West of England gemacht.

„Meine Arbeit mit Electro Scan begann 2013 mit Erhebungen zu einem Bereich von mehreren Kilometern im Südwesten Englands“, erklärte Liam MacFarlane. „Wir haben die Electro-Scan-Technologie eingehend geprüft, dabei mehrere Verbesserungen bei der Hardware ermittelt und eng mit dem Team von Electro Scan vor Ort zusammengearbeitet.“

Liam MacFarlane weiter: „Electro Scan war in Mark (Somerset, England) sehr erfolgreich, wo 43 Kanäle als besonders kritisch ermittelt wurden, die eine Versickerungsrate von zwölf Litern pro Sekunde (190, 2 Gallonen pro Minute) oder 1.000 m3 (273.900 Gallonen pro Tag) pro Tag aufwiesen, was dem Unternehmen pro Jahr Betriebsausgaben von über 120.000 Britische Pfund (180.000 US-Dollar) verursachte.“

„Nachdem die britische Umweltschutzbehörde erwartet, dass für 1 Pfund, das für den Hochwasserschutz ausgegeben wird, ein Nutzen im Wert von 8 Pfund erzielt wird, müssen alle Investitionsaufwendungen höchste Qualität erbringen“, erklärte Liam MacFarlane. „Wie man bei unseren Versuchen in Somerset während des letzten Hochwassers im Winter sehen konnte, konnten wir die Kosten/Nutzen-Berechnung belegen. Bevor wir Electro Scan verwendeten, fehlten uns die analytischen Werkzeuge für eine effektive Nutzung von CIPP mit Epoxidabdichtung, da Erhebungen mit Überwachungskameras keine eindeutigen Ergebnisse erbrachten. Mit Electro Scan kann ich meinen Kunden jetzt eine vorsichtig angesetzte Kosten/Nutzen-Berechnung von mindestens 10-15 Pfund anschaulich darlegen – besonders in geologischen Gebieten, in denen grundwasserinduzierte hydraulische Lithologie die Stabilität benachbarter Gebäude bedroht.“

„Es ist uns eine Ehre, einen kleinen Beitrag zum Erfolg von Liam MacFarlane leisten zu können“, sagte Chuck Hansen, Chairman von Electro Scan, dazu. „Wir freuen uns darauf, die Führungskompetenzen von Liam MacFarlane bei der Nutzung von Technologien zur Beschleunigung der Veränderungen im Bauingenieurwesen zu beobachten.“

Im Laufe der letzten sieben Jahre haben vier Ingenieure von Wessex Water Services Limited den renommierten Young Engineer Award der UKSTT gewonnen. Außer Liam MacFarlane in diesem Jahr haben bei Wessex Water bereits Alex Aulds (2012), Leanne Ford (2010) und James Kitching (2008) die Auszeichnung erhalten.

Über Wessex Water Services Limited

Die Wessex Water Services Limited („Wessex Water“) bereitet täglich 475 Millionen (125 MGD) Liter Abwasser von 2,7 Millionen Kunden auf und managt Kanäle einer Gesamtlänge von über 30.000 Kilometer (18.641 Meilen), 405 Klärwerke, insgesamt 1.003 Staukanäle und 1.515 Pumpstationen. Wessex Water liefert außerdem über ein Netzwerk von 110 Klärwerken und Wasserleitungen einer Gesamtlänge von 11.500 Kilometern (7.146 Meilen) täglich 284 Millionen Liter Wasser (75 MGD) an 1,3 Millionen Menschen. Im Mai 2002 wurde Wessex Water von YTL Power International aus Kuala Lumpur (Malaysia) übernommen.

Über Electro Scan

Electro Scan Inc. ist ein weltweit führender Anbieter von Fehlererkennungssystemen für Rohre sowie von Mobilnetz- und Cloud-Computing-Anwendungen, die die technologischen Anforderungen führender Klär- und Wasserwerke weltweit erfüllen. Die Produkte des Unternehmens stehen für wegweisende Technologie, mit der Abflüsse aufgrund von Defekten in Rohren präzise lokalisiert und (z. B. in GPM oder LPS) gemessen sowie Rohrerneuerungen nach der Sanierung zertifiziert werden können. Electro Scan erkennt Defekte, die mit alten Kontrolltechniken oft übersehen werden, wodurch bei Investitions- und Betriebsausgaben häufig neue Prioritäten gesetzt werden. Der Sitz des privat geführten Unternehmen befindet sich in Sacramento (Kalifornien, USA); die hundertprozentige Tochtergesellschaft Electro Scan (Europe) Limited befindet sich in Dublin (Irland).

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Electro Scan Inc.
Janine Mullinix, + 1 916-779-0660
info@electroscan.com


Source(s) : Electro Scan Inc.