--> Uli: Groß- und Kleinschreibung im Verwendungszweck

04/01/2010 - 15:29 von Juergen Seiler | Report spam
Lieber Uli,

zu diesem Thema gibt es vor Monden schon mal einen Vorlàufer mit dir.

Jetzt hatte ich ein Problem, weil eine Einzelüberweisung beim Empfànger
maschinell nicht zuzuordnen war. Konkret: Ich musste ein Aktenzeichen
angeben, das aus Zahlen und Groß- und Kleinbuchstaben zusammengesetzt war.

Ich bin Kunde der DiBa und habe mal mit den Oberprogrammierern den Fall
besprochen.

Die haben mir (zusammengefasst) erlàutert:

Die HBCI-Schnittstelle sei verantwortlich, weil sie grundsàtzlich nur
GROSSBUCHSTABEN, Ziffern und wenige Sonderzeichen (z.B. Bindestrich ja,
Punkt und Doppelpunkt nein) übertràgt. Und deshalb enthàlt das
HBCI/DDBAC-Rück-Protokoll auch nur diese Zeichensàtze.

Im Gegensatz dazu: Im https-Internetbanking wird die Groß-/Kleinschreibung
1:1 übertragen und dann auch so im DDBAC/HBCI-Protokoll zurückgeliefert.
Ebenso die von der Bank selbst veranlassten Buchungen, z.B. "Zinsen,
Abschluss" u.à. werden korrekt groß/klein zurückgeliefert. Nur à, ü, ö, ß
werden zu ae, ue, oe und ss.

Ist das so richtig wiedergegeben? Oder gibt es eine irgendwie geartete
Einstellmöglichkeit im HBCI-Menü (Menue :-), das mit dem Internetbanking
bezüglich der Groß/Kleinschreibung gleichziehen kann? Ist es nur ein
spezielles DiBa-Problem?

Ich bitte um Nachsicht, wenn ich HBCI/DDBAC nicht ganz auseinandergehalten
habe. Dies ist meinem selbst verschuldeten Halbwissen, an Unkenntnis
grenzend, geschuldet.

Happy New Year
Jürgen
 

Lesen sie die antworten

#1 Uli Amann
04/01/2010 - 20:50 | Warnen spam
Hallo Juergen,

Juergen schrieb:

Ist das so richtig wiedergegeben? Oder gibt es eine irgendwie
geartete Einstellmöglichkeit im HBCI-Menü (Menue :-), das mit dem
Internetbanking bezüglich der Groß/Kleinschreibung gleichziehen kann?



Eigentlich ein alter Hut: Einstellungen|Kontoauszüge.

Gruß von der Schlei
Uli
www.hbcifm99.de

Ähnliche fragen