Umbenennen des Administrators mittels GPO

22/11/2007 - 16:36 von Ulrich Krüger | Report spam
Hallo

Folgendes Problem:
In der Default Domain Policy haben wir definiert das der Administrator in
"haumichblau" umbenannt wird. Ziel ist halt das der lokale Admin auf allen
Workstations in der Domàne umbenannt wird. Dies funktioniert auch wunderbar.
Diese Änderung greift aber leider auch für den Builtin Administrator der
Domàne (Domànenadmin). Diesen würde ich gerne differenziert umbenennen in
"ichhaueuchblau". Zu diesem Zwecke habe ich dies in der Default Domain
Controller Policy definiert. Ein RSOP auf den Builtin Admin der Domàne auf
meinem DC ergibt auch als wirksame GPO-Einstellung die der DDCP (also
"ichhaueuchblau"). Trotzdem wird der Account in den Wert der DDP umbenannt.
Begehe ich hier irgendwo einen Denkfehler?
Die DDCP ist mit der OU Domànencontroller verlinkt. Ergo müßte - wie der
RSOP es auch anzeigt - die Einstellung der DDCP auch ziehen (der letzte
gewinnt)

Oder ist diese Einstellung analog der Kennwortrichtlinien zu sehen. Sprich
es kann nur eine Einstellung für die Domàne geben??

Vielen Dank für die Hilfe

Gruß

Ulrich
 

Lesen sie die antworten

#1 Nils Kaczenski [MVP]
22/11/2007 - 21:32 | Warnen spam
Moin,

Ulrich Krüger schrieb:
Begehe ich hier irgendwo einen Denkfehler?



vor allem ist der Denkfehler, dass das Umbenennen des Administrators
irgendeinen Sicherheitseffekt hat. Hat es nàmlich nicht. Wer einen
Rechner angreifen will, erkennt das Adminkonto auch dann, wenn es
umbenannt ist.


Schöne Grüße, Nils

Nils Kaczenski - MVP Windows Server
www.faq-o-matic.net
Antworten bitte nur in die Newsgroup!
PM: Vorname at Nachname .de
https://mvp.support.microsoft.com/p....Kaczenski

Ähnliche fragen