Umfrage: Archivierung mit OL2007

22/04/2008 - 12:43 von André | Report spam
Hallo,

in diesem Thread möchte ich gerne eine Diskussion anstossen, die mir und
auch Leidensgenossen hilft, eine saubere, funktionierende Archivierung und
somit auch Entrümpelung von Outlook Daten hinzubekommen.

Problem: OL2007 mit Exchange, Postfachgröße nimmt & nimmt zu
Lösung: Archivierung per Benutzer in eine PST

Liegt die PST nun lokal, wird dies auch supported und funktioniert im
Allgemeinen ohne Probleme.
Nun ist es nicht sol toll, wenn die lokale Festplatte crashed und die Daten
weg sind - Die Datei muss also per wasweissich auf einem Server geschoben
werden, so dass sie mitgesichert wird.
Problem dabei:

1. der Kopiervorgang dauert u.U. sehr lange, hektische MA neigen dazu, das
Kabel zum LAN vorher zu entfernen - doof
2. Ein Benutzer meldet sich an einem Rechner an, legt lokal die PST an und
per Logoff Script wird die Datei in das Home des Benutzers kopiert; Der
Benutzer meldet sich nun zwischendurch an anderen PC´s an, làuft in die
Autoarchivierungsfunktion, die wiederum eine lokale Datei erzeugt, die
wiederum auf sein Home kopiert wird - in den meisten Fàllen wird jetzt
aufgrund des gleichen Dateinanmens die Datei auf dem Server überschrieben -
Datenverlust
3. Mehrere Dateien verwenden: Benutzer: Wo liegt denn jetzt was drin?

Liegt die PST im Netz (ich weiss, nicht supported, empfohlen...bereitet auch
mir Bauchschmerzen), wird diese gesichert, jedoch laufe ich permanent in die
Gefahr eine korrupten PST sowie eines langsamen Zugriffs auf die PST.


Eine "richtige" Archivlösung ist nicht in Sicht, somit muss ich mit
Bordmitteln bzw. sehr günstigen Tools auskommen.

Hat jemand von Euch auch diese Probleme bzw. wenn ja, habt Ihr sie gelöst -
Wie?

An dieser Stelle ganz lieben Dank für Eure Teilmahme

André
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Meier
23/04/2008 - 18:23 | Warnen spam
"André" schrieb im Newsbeitrag
news:%

in diesem Thread möchte ich gerne eine Diskussion anstossen, die mir und
auch Leidensgenossen hilft, eine saubere, funktionierende Archivierung und
somit auch Entrümpelung von Outlook Daten hinzubekommen.



Probleme mit der Archvierung habe ich nicht. :-)
Aber hier mal meine Vorgehensweise:
- Einstellungen je nach Ordner zwischen 1 Tag (erledigte Aufgaben) und 12
Monate (Kalender)
- Autoarchivierung einmal am tàglich am Hauptarbeitsplatz (die zwei
Notebooks und die beiden anderen PC's habe keine Autoarchivierung, sind aber
mit dem gleichen Exchange-Konto verbunden)
- Archivdateien liegen allesamt lokal
- mehrmals tàglich làuft auf dem Client ein "Tool" (SyncBack), welches mir
unter anderem alle Archiv-PST zur möglichen Datensicherung auf den Server
kopiert

Die beiden Notebooks sind mit OST Dateien ausgestattet und haben
RPCoverHTTPS zur Verbindung von unterwegs.
Die Archivdateien kopiere ich dort einmal wöchentlich ebenfalls mittels des
vorgenannten Tools automatisch. Das reicht bisher vollkommen aus, làuft hier
seit Jahr und Tag klaglos und ich habe bisher keinen Verluste zu beklagen,
die ich nicht gewollt hàtte.

Mit freundlichem Gruß

Stefan

Ähnliche fragen