Umfrage von Damovo Global Services: 86 % der multinationalen Gesellschaften fehlt die umfassende Kontrolle über die Voice-Infrastruktur trotz enormer Kosten für Ausfallzeiten

16/12/2014 - 08:15 von Business Wire
Umfrage von Damovo Global Services: 86 % der multinationalen Gesellschaften fehlt die umfassende Kontrolle über die Voice-Infrastruktur trotz enormer Kosten für Ausfallzeiten

Eine neue europäische Untersuchung, die von Damovo Global Services, einem führenden Anbieter von Lösungen und Dienstleistungen im Bereich Unternehmenskommunikation, in Auftrag gegeben wurde, hat gezeigt, dass 86 % der multinationalen Konzerne nicht über die gesamte Kontrolle über ihre Voice-Infrastruktur verfügen, obwohl täglich durchschnittlich Kosten von 200.000 Euro für ein Unternehmen anfallen, wenn das Voice-System ausfällt.

An der Studie, die von dem unabhängigen Forschungsunternehmen Coleman Parkes durchgeführt wurde, nahmen multinationale Konzerne aus Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Belgien und der Schweiz teil.

Fast neun von zehn Unternehmen mangelt es an umfassender Voice-Sichtbarkeit und -Verwaltung, obwohl 81 % der multinationalen Konzerne angaben, dass Voice von entscheidender Bedeutung ist und 35 % einräumten, dass es ernsthafte oder unternehmensvernichtende Auswirkungen hat, wenn ihr Voice-System ausfällt. Zu den gravierendsten Konsequenzen daraus zählen Produktivitätsverlust (57 %), Kundenverlust (55 %), Umsatzverlust (47 %) und Reputationsschäden (40 %).

Mehr als die Hälfte der multinationalen Konzerne (57 %) plant in den kommenden drei bis fünf Jahren Aktualisierungen der Voice-Systeme. Mögliche Herausforderungen sind die Komplexität der Aktualisierung mehrerer Voice-Technologien an verschiedenen Standorten, die Gefahr von Betriebsstörungen und fehlende eigene Expertise.

Mary Bradshaw, Managing Director, Damovo Global Services, sagte: „Die Umfrageergebnisse stimmen äußerst nachdenklich. Wir waren uns über die Bedeutung von Voice schon immer im Klaren. Diese Untersuchung untermauert diese Ansicht noch stärker, da 81 % der Befragten Voice als entscheidend für ihr Unternehmen betrachten. Überraschend ist jedoch, dass nur 14 % die vollständige Kontrolle über diese entscheidende Funktion haben. Dies ist ein wichtiger geschäftlicher Aspekt. Unternehmen setzen sich dem Risiko des möglichen Kunden- und Umsatzverlustes aus.

Obwohl zahlreiche weltweite Unternehmen ihre Voice-Infrastruktur zentral verwalten, fehlt ihnen immer noch die vollständige Kontrolle. Das ist verständlich. Die Voice-Verwaltung ist komplex, insbesondere im globalen Maßstab über mehrere Technologieplattformen hinweg.

Diese Untersuchung hebt ferner die Bedenken multinationaler Konzerne bezüglich der Wahl der richtigen Voice-Strategie und der Minimierung von Risiken und Betriebsunterbrechungen bei der Aktualisierung hervor. Unternehmen können das Risiko verringern, indem sie die Technologie schrittweise aktualisieren und mit einem Partner zusammenarbeiten, der Voice sowie die jeweiligen Anforderungen in unterschiedlichen Gebieten versteht.

Wir bei Damovo sind der Ansicht, dass es nicht nur um die Unterstützung des Geschäftsbetriebs geht, sondern um das Verständnis der Ziele und Herausforderungen des Unternehmens. Nur dann entwickeln wir die richtige Strategie und realisieren sie in einem angemessenen Tempo.“

Um den vollständigen Bericht herunterzuladen, klicken Sie bitte hier.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Comit
Marie Feely
+353 (0)1 299 3000
mfeely@comit.ie


Source(s) : Damovo Global Services

Schreiben Sie einen Kommentar