Umgang mit 'Autowert' Feldern bei Inserts

16/02/2009 - 18:05 von Karo Schweizer | Report spam
hallo ng.

mir ist das korrekte vorgehen im umgang mit 'autowert' feldern einer jet 4
db nicht klar. beispiel:

- dataset mit 2 tabellen A und B
- primary key von A ist ein feld ID - autowert
- B kann eintràge mit fremdschlüssel A.ID enthalten (z.B. feld A_ID).

ich hànge A zwei neue datensàtze an. (die ID's sind nicht bekannt, da sie
erst beim speichern über den daten-adapter 'generiert' werden).

kann ich VOR dem speichern der neuen datensàtze in A bereits die tabelle B
mit neuen datensàtzen füllen, so das beim speichern über einen datenadapter
die werte der felder A_ID richtig gesetzt werden?

gruss
karo
 

Lesen sie die antworten

#1 Peter Fleischer
16/02/2009 - 18:54 | Warnen spam
"Karo Schweizer" schrieb im Newsbeitrag
news:

mir ist das korrekte vorgehen im umgang mit 'autowert' feldern einer jet 4
db nicht klar. beispiel:

- dataset mit 2 tabellen A und B
- primary key von A ist ein feld ID - autowert
- B kann eintràge mit fremdschlüssel A.ID enthalten (z.B. feld A_ID).

ich hànge A zwei neue datensàtze an. (die ID's sind nicht bekannt, da sie
erst beim speichern über den daten-adapter 'generiert' werden).

kann ich VOR dem speichern der neuen datensàtze in A bereits die tabelle B
mit neuen datensàtzen füllen, so das beim speichern über einen
datenadapter die werte der felder A_ID richtig gesetzt werden?



Hi Karo ,
im Client werden negative Autowerte vergeben, die dann nach dem Insert mit
den in der Datenbank vergebenen endgültigen Werten überschrieben werden.
Über kaskadiertes Update im Client werden mit dem Rücklesen der vergebenen
Autowerte auch die Fremdschlüssel aktualisiert.

Wie das prinzipiell für Access-Dateien funktionieren kann, zeigt ein Beitrag
auf meiner Homepage unter:

http://www.informtools.de/kb.aspx?id

Viele Grüsse
Peter

Ähnliche fragen