Umlaute und Sonderzeichen

26/10/2008 - 14:17 von vb | Report spam
Hallo!

Das folgende geistreiche Programm wurde mit WEB Expression 2 erstellt. Die
Umlaute werden in allen Browsern richtig dargestellt. Kopiert man jedoch den
Quelltext in einen Texteditor, speichert ihn ab und öffnet dann die Datei,
wird nichts mehr richtig dargestellt. Die von WebExpression erzeugte Datei
ist etwas größer als die mit einem Editor gespeicherte Datei. Meine Frage:
Was versteckt Web Expression oder warum funktioniert die Datei nicht mehr?

<!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.1//EN"
"http://www.w3.org/TR/xhtml11/DTD/xh...">
<html xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml">

<head>
<meta content="de" http-equiv="Content-Language" />
<meta content="text/html; charset=utf-8" http-equiv="Content-Type" />
<title>Ohne_Titel_1</title>
</head>

<body>

<p>àüßüà</p>

</body>

</html>

Vielen Dank für eine Antwort
 

Lesen sie die antworten

#1 Christoph Schneegans
26/10/2008 - 15:04 | Warnen spam
"vb" schrieb:

Die Umlaute werden in allen Browsern richtig dargestellt. Kopiert
man jedoch den Quelltext in einen Texteditor, speichert ihn ab und
öffnet dann die Datei, wird nichts mehr richtig dargestellt.



xWeb würde das unten aufgeführte Dokument UTF-8-codiert speichern,
denn xWeb versteht die Bedeutung des Elements

<meta content="text/html; charset=utf-8" http-equiv="Content-Type" />

und sorgt dafür, daß die Zeichencodierungsdeklaration mit der
tatsàchlichen Zeichencodierung übereinstimmt.

Viele Texteditoren, insbesondere Notepad, speicheren die Datei aber
standardmàßig Windows-1252-codiert, denn sie verstehen ja nichts von
HTML. Eine UTF-8-codierte Datei ist im allgemeinen etwas größer als
eine Windows-1252-codierte Datei.

Ein Browser wiederum wertet das "meta"-Element aus, um die Datei zu
decodieren, d.h. die Bytes in lesbare Zeichen zu übersetzen. Das
funktioniert nur mit der Datei korrekt, die xWeb gespeichert hat,
weil hier die Zeichencodierungsdeklaration mit der tatsàchlichen
Zeichencodierung übereinstimmt. Die Datei, die Notepad gespeichert
hat, ist ja Windows-1252-codiert, deklariert aber UTF-8 als
Zeichencodierung.

In Notepad kann man aber die Codierung im "Speichern unter..."-
Dialog explizit auf UTF-8 festlegen, dann sollte die Datei exakt mit
der übereinstimmen, die xWeb erstellt hat. Beachte auch dazu
<http://schneegans.de/expression-web...rung/>.

<http://schneegans.de/web/xhtml/> · Klare Antworten zu XHTML

Ähnliche fragen