Forums Neueste Beiträge
 

Umlaute von Windows-Programm

25/03/2010 - 13:26 von Helmut | Report spam
Hallo alle miteinander,

einer meiner Kollegen soll ein Windows-Programm so einbinden, dass es
alle Dateien auf dem Linux-Samba-Server ablegt. Dabei gibt es Probleme
mit den Umlauten.
Samba-Version 3.0.28 - also UTF-8 vor-eingestellt.

Wenn er aus anderen Anwendungen heraus Dateien mit Umlaut im Namen
anlegt, dann werden sie brav UTF-8-kodiert, aus dem Umlaut werden 2
Bytes.

Bei diesem speziellen Programm wird der Umlaut in 1 Byte umgesetzt, also
anscheinend irgendwas im cp1252- oder ISO-8859-15-Umfeld.

Mein erster Versuch war, eine spezielle Samba-Freigabe nur für dieses
Programm anzulegen und dort einen anderen Zeichensatz zu definieren:

[Mindmap]
comment = Mindmap
path = /home/mindmap
browsable = yes
read list = %u
wide links = no
unix charset = cp1252
#

Aber da hat sich Samba beschwert (vermutlich berechtigt), dass "unix
charset nur im Abschnitt "[global]" definiert werden kann; die spezielle
Änderung im lokalen Bereich wird (sagt "testparm") nicht übernommen.

Was könnte ich noch machen, um 1-Byte-Umlaute durchzureichen?

Viele Gruesse
Helmut

"Ubuntu" - an African word, meaning "Slackware is too hard for me".
 

Lesen sie die antworten

#1 Ansgar Strickerschmidt
25/03/2010 - 15:24 | Warnen spam
Also schrieb Helmut Hullen:

[Mindmap]
comment = Mindmap
path = /home/mindmap
browsable = yes
read list = %u
wide links = no
unix charset = cp1252
#

Aber da hat sich Samba beschwert (vermutlich berechtigt), dass "unix
charset nur im Abschnitt "[global]" definiert werden kann; die spezielle
Änderung im lokalen Bereich wird (sagt "testparm") nicht übernommen.

Was könnte ich noch machen, um 1-Byte-Umlaute durchzureichen?



"dos charset" eventuell? Ist zwar auch global...

Ansgar

*** Musik! ***

Ähnliche fragen