Forums Neueste Beiträge
 

Umstellung auf Jessie - kann ich systemd verhindern?

01/04/2015 - 21:10 von Dirk | Report spam
Nabend,

Frage steht schon im Subject:

Wenn in Kürze Jessie Stable wird und ich dann meine Wheezy-Systeme auf
Jessie update, kann ich dann auf systemd verzichten und weiterhin das
althergebrachte System nutzen? Wenn ja: wie?

Der Grund ist übrigens kein systemd-bashing oder àhnliches, im Grunde
ist mir das egal, aber momentan sehe ich mehr Nachteile als Vorteile in
der Umstellung auf systemd, und auf den angeblichen Zeit-Vorteil beim
Booten kann ich gerne verzichten. Mein Haupt-Rechner bootet sowieso so
schnell, daß ich die Konsolen-Meldungen schon nicht mehr lesen kann...


ciao, Dirk


Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an debian-user-german-REQUEST@lists.debian.org
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an listmaster@lists.debian.org (engl)
Archive: https://lists.debian.org/20150401185150.GA5458@dserver.dnetz
 

Lesen sie die antworten

#1 Hoshpak
01/04/2015 - 21:40 | Warnen spam
Hallo Dirk,

Am 01.04.2015 um 20:51 schrieb Dirk:
Wenn in Kürze Jessie Stable wird und ich dann meine Wheezy-Systeme auf
Jessie update, kann ich dann auf systemd verzichten und weiterhin das
althergebrachte System nutzen? Wenn ja: wie?



prinzipiell sollte es ausreichen, nach anpassen der Repositories aber
vor Durchführung des eigentlichen Upgrades das Paket "sysvinit-core" zu
installieren. Beim Upgrade musst du dann aufpassen, dass keine Pakete
installiert oder aktualisiert werden, die Abhàngigkeiten auf systemd
enthalten. Diese musst du dann entfernent oder gegebenefalls mit
"--no-install-recommends" arbeiten, wenn es sich nicht um harte
Abhànigkeiten handelt. Nach dem Verfahren habe ich schon verschiedene
Systeme auf jessie gebracht.

Alternativ kannst du auch die Installation von systemd per pinning
verhindern, ein Beispiel dazu von devuan (hatte ich kürzlich schonmal
auf der Liste gepostet):

https://git.devuan.org/packages-bas...id-systemd

Allerdings musst du dann auch damit rechnen, dass Abhàngigkeiten wàhrend
des Upgrades nicht aufgelöst werden können und du dann manuell
nachhelfen musst, damit alles làuft.

Wàhrend das auf einem Server ohne X noch relativ einfach funktioniert,
könnte es auf einem Desktop-System schon schwieriger werden, das Upgrade
ohne systemd durchzuziehen. Als ich das letzte mal geschaut hatte,
hatten gdm und lightdm direkte oder indirekte Abhàngigkeiten zu systemd
(von Gnome selbst ganz zu schweigen) und auch KDE funktioniert ohne
policykit (was wiederum mittlerweile von systemd abhàngt) nur
eingeschrànkt, zumindest klappt das mounten angeschlossener Datentràger
seitdem bei mir nicht mehr über Plasma/Dolphin. xfce oder lxde sind da
wahrscheinlich noch etwas "unabhàngiger", allerdings hatte ich noch
keine Zeit, die mir nochmal nàher anzuschauen bzw. nach meinen
Vorstellungen zu konfigurieren und das mounten klappt schließlich über
"mount" immer noch am besten ;).

Gruß
Helmut


Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an (engl)
Archive: https://lists.debian.org/

Ähnliche fragen