Umstellung DiBa von iTan auf mTan

03/08/2011 - 17:43 von Manfred | Report spam
Hallo Newsgroup,
nach dem Schreiben an die Diba bezuegl. der mTam mit HBCI erhielt ich
folgende Antwort:

Sehr geehrte Frau xxx, sehr geehrter Herr xxx
vielen Dank für Ihre Nachricht. Sie wandten sich an uns, weil Sie mit
der HBCI-Finanzsoftware die mTAN nicht nutzen können.

Die App für das Mobile Banking und die diversen Finanzprogramme
(Quicken, Starmoney usw.) greifen alle auf eine spezielle
Schnittstelle zu. Das ist die HBCI-Schnittstelle. Beim Log-In mit der
Finanzsoftware wird keine spezielle Kennung übermittelt, welche die
Finanzsoftware als Finanzsoftware ausweist und nicht als App beim
Mobile Banking. Eine Unterscheidung ist nicht möglich und es wird
deshalb die Nutzung der mTAN ausgeschlossen. Bitte haben Sie dafür
Verstàndnis.
Wir hoffen, dass diese Informationen hilfreich für Sie waren und
freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Ihnen.
Mit freundlichen Grüßen

Mike Gernhard

Total Quality Management
ING-DiBa AG
60628 Frankfurt am Main
Telefon 069 / 34 22 24
info@ing-diba.de
www.ing-diba.de

Da verstehe ich nicht, dass es woanders funktioniert. Vielleicht weiss
unser grosser Meister Uli eine Loesung?

Gruss Manfred
 

Lesen sie die antworten

#1 Juergen Seiler
03/08/2011 - 18:52 | Warnen spam
"Manfred" schrieb :

Hallo Newsgroup,
nach dem Schreiben an die Diba bezuegl. der mTam mit HBCI erhielt ich
folgende Antwort ...

Beim Log-In mit der
Finanzsoftware wird keine spezielle Kennung übermittelt, welche die
Finanzsoftware als Finanzsoftware ausweist und nicht als App beim
Mobile Banking. Eine Unterscheidung ist nicht möglich und es wird
deshalb die Nutzung der mTAN ausgeschlossen.

Da verstehe ich nicht, dass es woanders funktioniert. Vielleicht weiss
unser grosser Meister Uli eine Loesung?

Gruss Manfred

Lieber Manfred,

was die DiBa absondert ist der blanke Unsinn. Jedenfalls teilweise. Ich habe
dies mit der Technik der Berliner Sparkasse abgeklàrt.

Richtig ist, dass die Kennung (ob TAN-Liste oder smsTan) nicht von der
HBCI-Schnittstelle übermittelt wird. Dies ist aber in den
Online-Kontostammdaten bei der Bank hinterlegt.

Also muss man sich nur als "richtiger" Benutzer anmelden, das heißt, die
HBCI-Anmeldedaten beim Bankrechner müssen erkannt werden. Die Sparkasse löst
dies so, dass man hinter der Kennung (=Kontonummer) ein "M" anfügt und im
HBCI als Zugangsdaten speichert. Dann geht alles so, wie es sein soll. Statt
"Tan-Nr: xxx" gibt man die per SMS-übermittelte TAN ein.

Ich denke also, es ist kein Problem für unser Money und die
HBCI-Schnittstelle von Uli, sondern eine gewisse Ignoranz bei der DiBa.

Bye,
Jürgen

Ähnliche fragen