Umstieg auf systemd planen

23/08/2014 - 15:10 von Thomas Kreft | Report spam
Moin zusammen,

wenn ich das richtig verstehe, komme ich ja langfristig nicht um systemd herum. Derzeit verwende ich systemd-shim, was aber seit systemd 208 irgendwie nicht mehr den gewünschten Erfolg bringt (z.B. làsst sich USB storage nicht mehr als Normaluser einbinden), wohl auch nicht mehr weiter gepflegt wird und möglicherweise sogar in eine Sackgasse führt.

Also plane ich, demnàchst ganz umzusteigen (d.h. systemd-sysv zu installieren) und versuche, mögliche Fallstricke vorher aufzulösen. So habe ich in meiner /etc/fstab z.B. diverse NFS shares eingetragen, die aber nicht unbedingt immer im Zugriff sind (weil das entsprechende QNAP Storage manchmal ausgeschaltet ist), weshalb ich zwei "x-systemd.*" Paramter hinzugefügt habe:

nas:/audio/ /nas/audio nfs user,rw,soft,noauto,x-systemd.automount,x-systemd.device-timeout 0 0

Die restliche fstab sieht so aus:

proc /proc proc defaults 0 0
/dev/mapper/vg00-lvroot / ext3 errors=remount-ro 0 1
LABEL=Boot /boot ext2 defaults 0 2
/dev/mapper/vg00-lvhome /home ext4 defaults 0 2
/dev/mapper/vg00-lvnow /now ext4 defaults 0 2
/dev/mapper/vg00-lvvar /var ext4 defaults 0 2
/dev/mapper/vg00-lvswap none swap sw 0 0
UUID="a87f0d4b-cb94-4917-b9a7-dd4d9836a78a" /pub ext4 defaults 0 2

Ich verwende LUKS verschlüsselte LVM2 Devices. Sind da noch Probleme zu erwarten? Gemàß [1]Debian systemd Wiki ja angeblich nicht.

[1] https://wiki.debian.org/systemd#Kno...orkarounds

Sollten noch weitere vorbereitende Schritte unternommen werden? Eine Komplettsicherung des Systems mache ich natürlich sowieso.

Gruß,
Thomas


Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an debian-user-german-REQUEST@lists.debian.org
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an listmaster@lists.debian.org (engl)
Archive: https://lists.debian.org/3021470.9DMnyPgDXI@elrond
 

Lesen sie die antworten

#1 Jakob Schürz
23/08/2014 - 15:50 | Warnen spam
Am 2014-08-23 14:51, schrieb Thomas Kreft:
Moin zusammen,

wenn ich das richtig verstehe, komme ich ja langfristig nicht um systemd herum. Derzeit verwende ich systemd-shim, was aber seit systemd 208 irgendwie nicht mehr den gewünschten Erfolg bringt (z.B. làsst sich USB storage nicht mehr als Normaluser einbinden), wohl auch nicht mehr weiter gepflegt wird und möglicherweise sogar in eine Sackgasse führt.

Also plane ich, demnàchst ganz umzusteigen (d.h. systemd-sysv zu installieren) und versuche, mögliche Fallstricke vorher aufzulösen. So habe ich in meiner /etc/fstab z.B. diverse NFS shares eingetragen, die aber nicht unbedingt immer im Zugriff sind (weil das entsprechende QNAP Storage manchmal ausgeschaltet ist), weshalb ich zwei "x-systemd.*" Paramter hinzugefügt habe:

nas:/audio/ /nas/audio nfs user,rw,soft,noauto,x-systemd.automount,x-systemd.device-timeout 0 0

Die restliche fstab sieht so aus:

proc /proc proc defaults 0 0
/dev/mapper/vg00-lvroot / ext3 errors=remount-ro 0 1
LABEL=Boot /boot ext2 defaults 0 2
/dev/mapper/vg00-lvhome /home ext4 defaults 0 2
/dev/mapper/vg00-lvnow /now ext4 defaults 0 2
/dev/mapper/vg00-lvvar /var ext4 defaults 0 2
/dev/mapper/vg00-lvswap none swap sw 0 0
UUID="a87f0d4b-cb94-4917-b9a7-dd4d9836a78a" /pub ext4 defaults 0 2

Ich verwende LUKS verschlüsselte LVM2 Devices. Sind da noch Probleme zu erwarten? Gemàß [1]Debian systemd Wiki ja angeblich nicht.

[1] https://wiki.debian.org/systemd#Kno...orkarounds

Sollten noch weitere vorbereitende Schritte unternommen werden? Eine Komplettsicherung des Systems mache ich natürlich sowieso.



Solange du den Key zum Entsperren nicht auf einem USB-Stick hast... das
funktioniert nàmlich mit Systemd momentan nicht :-(

lg jakob


Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an (engl)
Archive: https://lists.debian.org/

Ähnliche fragen