Umstieg von Kernel 2.6.18 auf 2.6.24

13/08/2008 - 20:26 von Rainer Lehmann | Report spam
Ich habe mir gerade den Debian-Kernel 2.6.24-etchnhalf installiert.
Damit ich booten konnte, musste ich erstmal für meine IDE-HD die
Device-Bezeichnung von /dev/hda auf /dev/sda àndern (und /etc/fstab
anpassen).

Mein Problem ist nun, dass ich nicht ins Netz komme - bzw. für ca.
10 s nach dem Booten schon, aber dann habe ich keine Verbindung mehr.
"ifconfig" zeigt aber auch dann noch eine IP-Adresse an. Muss ich
diesbzgl. auch noch etwas àndern?

Das Modul für die NIC ist natürlich geladen, und mit dem alten 2.6.18er
Kernel hatte ich keine Probleme.

RL
 

Lesen sie die antworten

#1 Marc Stürmer
13/08/2008 - 20:36 | Warnen spam
Rainer Lehmann wrote:

Das Modul für die NIC ist natürlich geladen, und mit dem alten 2.6.18er
Kernel hatte ich keine Probleme.



Ein wenig weitergehende Informationen über die Hardware und die Module könnte
da sehr hilfreich sein...

Ähnliche fragen