Umstrittene Win 10 Lizenz bei Mainboardwechsel

26/10/2015 - 16:55 von Horst Stolz | Report spam
Bisher war auch ich davon überzeugt, dass die von Win 7/8.1 übernommene
Lizenz auch bei Mainboardwechsel bestehen bleibt und eventuell nur
telefonische Aktivierung erfordert.
Nun wurde ich von einem Chip-Leser angerufen, dem ich vorher nach seiner
Auffassung eine falsche Information gegeben habe. Im aktuellen Heft
wurde als Leserbrief folgendes berichtet: Mainboardwechsel, dann wohl
Key angefordert. Irgendwie gelang ihm keine Freischaltung und er rief
den Microsoft-Support an. Auskunft von dort, die einzige Lösung sei
Neuinstall des ursprünglichen Betriebssystems und Upgrade auf Win 10.
Nach Ablauf des freien Jahres könne man in einem solchen Fall nur
Windows 10 neu kaufen.
Mir ist es auch nicht gelungen, von Herrn Herrn Aul oder sonstigen
Microsoft-Quellen eine eindeutige Aussage zu diesem Thema zu finden.
Das meiste war diesbezüglich schwammig.
Wenn ich etwas übersehen habe, wàre ich für einen Link dankbar.

Gruß, Horst
 

Lesen sie die antworten

#1 Hermann
26/10/2015 - 17:24 | Warnen spam
Am 26.10.2015 um 16:55 schrieb Horst Stolz:
Bisher war auch ich davon überzeugt, dass die von Win 7/8.1 übernommene
Lizenz auch bei Mainboardwechsel bestehen bleibt und eventuell nur
telefonische Aktivierung erfordert.



http://www.deskmodder.de/wiki/index...sich_nicht

Gruß

Hermann

Ähnliche fragen