[UMTS Daten] Novatel Stick vs. Mobiltelefon (Bluetooth)

26/07/2008 - 11:29 von spamfalle | Report spam
Hi!

Warum wàre es günstiger mit einem USB-Stick 'NOVATEL MC950D' mobil zu
surfen, statt ein UMTS-Mobiltelefon via Bluetooth[1] zu nutzen?

Ich bin in der ganzen Sache nicht so bewandert und habe überhaupt gar
keine Ahnung was UMTS/Edge/Co. angeht.
Angedachter Einsatzbereich wàre Italien[2] für 14 Tage (Prepaid Wind /
TIM).

Ein Mobiltelefon könnte ich zu Hause weiter nutzen, den Stick bei
àhnlichem Einsatzbedarf (oder weiter verkaufen).
Hardware bisher nicht vorhanden. Aber vielleicht gibt es ja andere,
technische Vor- bzw. Nachteile für den Betrieb am Macbook (ohne Pro und
ohne PCMCIA). OS X 10.4.11 (also möglicherweise keine Treiberproblematik
wie unter 10.5.x).


ClemiSan


[1]
<http://www.it42.de/Vodafone-Sony-Er...-OS-X-Blue
tooth-Internet.html>
[2]
Kein Urlaub, aber mobiles Arbeiten am Mac abseits des Alltagstrotts in
der Nàhe von Neapel
 

Lesen sie die antworten

#1 Klaus-Peter Friedl
26/07/2008 - 11:55 | Warnen spam
Clemens Beier schrieb:

Warum wàre es günstiger mit einem USB-Stick 'NOVATEL MC950D' mobil zu
surfen, statt ein UMTS-Mobiltelefon via Bluetooth[1] zu nutzen?



Günstige Lösung: der aktuelle ZTE-USBstick von Aldi, für EUR 69,-
Er ist offen für alle Netze (also auch italienische), funktioniert
einwandfrei am Mac. Mac-Treiber ist dabei, obwohl er nicht auf der
Packung steht!

Mit verschiedenen SIMs (Voda, T-mob, Orange) erreiche ich
durchschnittliche Downloadgeschwinigkeiten von 220-600 kB/s (entspricht
Transferraten von ca. 1,8 - 4,8 Mb/s).

Wahrscheinlich ist der Sony-Ericsson noch besser, allerdings hierzulande
nicht vertragsfrei (zu einem vernünftigen Preis) erhàltlich, was ihn für
mich disqualifiziert.

Ein Mobiltelefon könnte ich zu Hause weiter nutzen, den Stick bei
àhnlichem Einsatzbedarf (oder weiter verkaufen).



Das Problem ist, dass die wenigsten neusten Telefone, die bereits über
Bluetooth 2.1 verfügen, preislich uninteressant und noch nicht im
Portfolio der Provider sind.
Mit Bluetooth 2.0 handelst Du Dir aber einen Flaschenhals bei
HSDPA-Verbindungen ein. Alternativ kannst Du einige S60 Telefone (wie
die Nokia E-Serie) mit Programmen wie JoikuSpot als mobilen WLAN-HotSpot
konfigurieren (es dreht den Gateway um). Damit nutzt Du dann die
HSDPA-Verbindung über AirPort. Billig sind die allerdings auch nicht.

Also IMHO einfachste Lösung: der Aldi-Stick, oder ein gebrauchtes Huawei
E220, die werden Dir mittlerweile schon fast umsonst nachgeschmissen,
haben aber den NAchteil, dass sie CPU-Leistung und Akku aufsaugen wie
die Wüste das Wasser.

:: kpf

Ähnliche fragen