Forums Neueste Beiträge
 

UMTS-Modem und IP-Forwarding f. VoIP (zB Ekiga)

28/09/2010 - 20:02 von Al Bogner | Report spam
Ekiga meckert bei jedem Start, man soll sich folgenden Link anschauen:
http://wiki.ekiga.org/index.php/Ena...g_manually

You have come to this page because Ekiga did not manage to configure
your network settings automatically. You can still use Ekiga, but you
need to configure your network settings manually.

Your router (often it is part of the ADSL/Broadband modem, or access
point) needs to be configured to forward the following ports to your
computer.

Dazu habe ich die Frage, wo stelle ich denn das Portforwarding für das
UMTS-Modem ein? Ich verwende NetworkManager-gnome.

Die Ports sind auf der FW freigeschaltet:

5000:5100 UDP
5060 UDP
3478:3479 UDP
1720 TCP

Einmal habe ich es schon geschafft, dass trotz Fehlermeldung beim
Start, das Netbook, dass wia UMTS-Stick angemeldet war mit der Ekiga-SW
den DesktopPC anrief, wo Twinkle dann làutete.

Hat wer Tipps dazu, wie ich die Fehlermeldung weg bekomme bzw. die
Sache zuverlàssig funktioniert?

Al
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@opensuse.org
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@opensuse.org
 

Lesen sie die antworten

#1 Martin Hofius
29/09/2010 - 10:07 | Warnen spam
Hallo Al,

Am Dienstag, 28. September 2010 schrieb Al Bogner:
Ekiga meckert bei jedem Start, man soll sich folgenden Link anschauen:
http://wiki.ekiga.org/index.php/Ena...g_manually

You have come to this page because Ekiga did not manage to configure
your network settings automatically. You can still use Ekiga, but you
need to configure your network settings manually.

Your router (often it is part of the ADSL/Broadband modem, or access
point) needs to be configured to forward the following ports to your
computer.



In diesem Fall liegt es vermutlich weniger an Deiner Router-Konfiguration (da
Du da ja gar keinen im Spiel hast), sondern mehr an der NAT-Funktion bei
Deinem Provider. Der làsst bei Mobilfunkverbindungen nàmlich keineswegs
einfach alle Ports von außen zu Deinem Rechner durch.
...
Hat wer Tipps dazu, wie ich die Fehlermeldung weg bekomme bzw. die
Sache zuverlàssig funktioniert?


Du könntest evtl. verschiedene APN-Einstellungen probieren (z.B. gibt es da
welche für WAP und welche für WEB, die ersteren sind mit Sicherheit für VOIP
und verschiedene andere Dinge wie Online-Spiele eher ungeeignet). Dummerweise
haben die meisten Mobilfunkanbieter aber auch kein gesteigertes Interesse an
der Unterstützung von VOIP.

Solche Programme wie Skype tunneln diese Daten ziemlich dreist über andere
Protokolle und Ports, so dass daran zuweilen schon Admins verzweifeln, die
das nicht mehr so einfach unterbinden können. Ggf. könntest Du auf àhnliche
Weise einen (SSH o.à.) Tunnel zu Deinem Rechner zu Hause aufbauen und die
eigentliche VOIP-Verbindung darüber leiten (sprich: von dort aus an Deinen
externen VOIP-Anbieter weiterleiten).


Al



Gruß
Martin


Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+

Ähnliche fragen