UMTS-Router

03/10/2012 - 00:53 von Patrick Rudin | Report spam
Gegeben sind Netbooks ohne GSM/UMTS-Zeugs, aber mit WLAN und natürlich
LAN-Dose. Gelegentlich möchte ich damit per Prepaid-Karte ins Netz, und
überlege mir grade, so einen UMTS-WLAN-Router wie etwa Huawei E586 zu
kaufen. USB-Sticks mit vorgelagerter Windows-Software möchte ich meiden.

Spricht da aus Linux-Sicht irgendwas dagegen? Administration scheint ja
alles via Webinterface zu gehen, und das Ding spricht vernünftiges WPA2.

So einen kleinen Router mit LAN-Steckdose scheint es nicht zu geben, oder?


Grüsse

Patrick
 

Lesen sie die antworten

#1 Norbert Möndjen
03/10/2012 - 08:54 | Warnen spam
Patrick Rudin wrote:

Gegeben sind Netbooks ohne GSM/UMTS-Zeugs, aber mit WLAN und natürlich
LAN-Dose. Gelegentlich möchte ich damit per Prepaid-Karte ins Netz, und
überlege mir grade, so einen UMTS-WLAN-Router wie etwa Huawei E586 zu
kaufen. USB-Sticks mit vorgelagerter Windows-Software möchte ich meiden.



Warum? Die "vorgelagerte Windowssoftware" wird ja nicht benutzt. Mein Huwai-
Umts-Stick tut hier unter Linux ziemlich gut.


Spricht da aus Linux-Sicht irgendwas dagegen? Administration scheint ja
alles via Webinterface zu gehen, und das Ding spricht vernünftiges WPA2.

So einen kleinen Router mit LAN-Steckdose scheint es nicht zu geben, oder?



Nimm ein Android-Handy mit Wifi-Hostspot-fàhigkeit und oder Tethering.
Sollten gebraucht sich auch schon für kleines Geld finden lassen. Mein
Androide bringt mich zuverlàssig ins Netz.

Ciao Nobbe

Ähnliche fragen