Umzug auf SSD

13/06/2015 - 10:01 von Albrecht Mehl | Report spam
Die Diskussion

SSD-Fragen

in de.comp.hardware.misc und darin der Beitrag von Marcel Mueller,
12.6.2015, 22:11 bestàrken mich in meinem Vorhaben, mir jetzt endlich
auch eine SSD zuzulegen. Da da noch Fragen im Detail für mich offen
sind, wàre ich für den Rat der Experten dankbar.

OS = 13.2. Das Dateisystem sieht nach einem Sicherungslauf so aus:


Filesystem Size Used Avail Use% Mounted on
/dev/sda2 106G 19G 87G 18% /
devtmpfs 4.2G 0 4.2G 0% /dev
tmpfs 4.2G 3.0M 4.2G 1% /dev/shm
tmpfs 4.2G 2.3M 4.2G 1% /run
tmpfs 4.2G 0 4.2G 0% /sys/fs/cgroup
/dev/mapper/lvmgrp-lvmfotos 159G 13G 145G 9% /fotos
/dev/mapper/lvmgrp-lvmkaffscan 11G 24M 9.9G 1% /kaffscan
/dev/mapper/lvmgrp-lvmvideos 159G 63M 158G 1% /videos

/dev/mapper/lvmgrp-lvmhome 159G 17G 141G 11% /home

/dev/mapper/lvmgrp-lvmvirtbox 159G 108G 50G 69% /virtbox

/dev/sdd6 878G 130G 703G 16% /sisus2


sda interne Festplatte, 2 TB
sdd externe für Sicherung
sda1 Windows 7 direkt auf der Festplatte
Die Partitionen stehen innerhalb einer LVM-Gruppe der Größe 700 GB.
virtbox Partition für eine virtuelle Maschine, in der windows 7 wegen
des einfacheren Zugriffs zum zweiten Mal làuft. Man sieht, dass ich den
vielen Speicherplatz nicht ausnutze.

Mir fehlt ein _genauer_ Plan, wie ich vorgehen soll. Vorstellungen habe
ich natürlich. Deshalb bitte ich um Korrekturen, Ergànzungen.

1. Kauf

Bleibt es bei dem Rat, 1/4 TB SSD zu kaufen?
Welche Marke/Modell ist empfehlenswert?

2. Einbau
==
Ist beim Einbau etwas besonders zu beachten?

3. Umzug auf die SSD
=
Sollte vor dem eigentlichen Umzug noch etwas geschehen?
Mit welchem Terminalbefehl wird der eigentliche Umzug vorgenommen?
Müssen ausser den Kopierbefehlen noch andere ausgeführt werden?

4. Ausbau, Entsorgung HD
==
Auf der Platte sind nur unschuldige Dateien; keine Staatsgeheimnisse,
keine Briefe an irgend welche Geliebte, keine Kinderpornos. Trotzdem
möchte ich die Platte, bevor ich sie in den Elektromüll schmeiße,
löschen. Kein raffiniertes Programm, sondern einfach mit Nullen
überschreiben oder sonstwie.
Mit welchen Befehlen erreicht man so etwas?
Wie lange dauert das bei 2 TB?

Im voraus möchte ich mich für Antworten und zusàtzliche Anmerkungen
bedanken.

A. Mehl
Albrecht Mehl |eBriefe an:mehlBEIfreundePUNKTtu-darmstadtPUNKTde
Veilchenweg 7 |Tel. (06151) 37 39 92
64291 Darmstadt, Germany|sehenswert - ungefàhr 'Wir einsam im All'
http://www.phrenopolis.com/perspect...index.html
 

Lesen sie die antworten

#1 Martin Schnitkemper
13/06/2015 - 11:02 | Warnen spam
✉ Am Samstag, 13. Juni 2015 10:01 schrieb Albrecht Mehl:

Bleibt es bei dem Rat, 1/4 TB SSD zu kaufen?



Wie willst du denn die Menge die weiter oben in deiner Dateisystemauflistung
zu sehen ist in 256GB unterbringen?

Welche Marke/Modell ist empfehlenswert?



Ich habe eine von Samsung, die làuft (mittlerweile im dritten Jahr) gut, mit
anderen habe ich keine Erfahrung.

Samsung ist allerdings in letzter Zeit (vor allem bei den EVO-Modellen)
durch Firmwarefehler auffàllig geworden, die bis heute scheinbar noch nicht
beseitigt sind.

Ist beim Einbau etwas besonders zu beachten?



Nein, außer dass man vielleicht noch einen 2,5"-Einbaurahmen benötigt.

Mit welchem Terminalbefehl wird der eigentliche Umzug vorgenommen?



fsarchiver für die Linux-Partitionen, zu Windows kann ich nichts sagen weil
ich das nicht habe. Grundsàtzlich sollte das mit ntfsclone gehen. In wieweit
das dann aber bootfàhig wieder zurück geladen werden weiß ich wirklich
nicht, vor allem wird dann auch wieder eine Produktaktivierung nötig sein.

Müssen ausser den Kopierbefehlen noch andere ausgeführt werden?



Der fsarchive legt die Dateisysteme bei der Wiederherstellung wieder an,
Partitionen (und evtl. wieder das LVM) müssen vorher manuell erstellt worden
sein.

Danach muss der Bootloader wieder installiert werden. Und alles natürlich
von einem zu bootenden Live-System und nicht aus der Installation heraus.

löschen. Kein raffiniertes Programm, sondern einfach mit Nullen
überschreiben oder sonstwie.
Mit welchen Befehlen erreicht man so etwas?



Ausnullen geht mit "dd", überschreiben mit Zufallswerten (auch mehrfach) mit
"shred".

Wie lange dauert das bei 2 TB?



Weiß ich nicht; das Ausnullen geht relativ schnell, das Überschreiben mit
Zufallswerten dauert wesentlich lànger wegen des zeitaufwendigen Generierens
der Zufallszahlen. Das kann aber im Hintergrund laufen.

Martin.
powered by Arch Linux x86_64 · Kernel: 4.0.4-2-ARCH · KDE: 4.14.9 / 5.10.0

Ähnliche fragen