(un)sane

11/07/2013 - 21:14 von Stefan+Usenet | Report spam
Ein Notebook mit Debian/wheezy und USB-Scanner. "Scannen mit XSane
geht nicht", sagt die Besitzerin. Bei mir an den Scanner angesteckt,
ausprobiert: doch, XSane geht problemlos. Gerade eben wieder mit
ihrem Scanner: nein, XSane geht nicht ("konnte Scanner nicht
starten, Fehler wàhrend Geràte I/O"), aber simple-scan tut dafuer
das, was es tun soll.

Nun sagt syslog, dass der Scanner erkannt wurde (klar, sonst haette
simple-scan ja nicht scannen koennen), und nun ist simple-scan,
soweit man der Paketbeschreibung trauen darf, einfach nur ein
anderes Frontend fuer sane. An der Hardware sollte es nicht liegen,
da ja beide Scanner mit simple-scan ihren Dienst tun. An der
Software sollte es nicht liegen, da ja beide Programme mit meinem
Scanner ihren Dienst tun.

Hat jemand eine Idee, wo ich als naechstes nachsehen koennte? Die
Besitzerin mag XSane einfach viel lieber...

Servus,
Stefan

http://kontaktinser.at/ - die kostenlose Kontaktboerse fuer Oesterreich
Offizieller Erstbesucher(TM) von mmeike

Der unwirkliche Frust schmerzlicher Matratzen. Stefan!
(Sloganizer)
 

Lesen sie die antworten

#1 Lars Behrens
11/07/2013 - 23:33 | Warnen spam
Am 11.07.2013 21:14, schrieb Stefan Froehlich:

Hat jemand eine Idee, wo ich als naechstes nachsehen koennte? Die
Besitzerin mag XSane einfach viel lieber...



Hast du xsane mal aus einer konsole gestartet? Evtl. gibt es da Hinweise.
Und ich erinnere mich dunkel an Rechteprobleme, die ich mal mit xsane
hatte, hast du's mal als root probiert?

Cheerz, Lars

Ähnliche fragen