unbekannten DVB-T Stick nutzen

11/06/2009 - 12:39 von 855j9kdaffm4xoe | Report spam
Ich habe von einem Bekannten einen namenlosen DVB-T Stick bekommen.

Womit kriege ich den zu laufen, wenn EyeTV dafür keinen Treiber hat?

Und wie um alles in der Welt installiert man unter F...Windows XP erst
mal diese Hardware?
Das Problem besteht erst einmal eher darin, dass eine Mini-CD nicht in
meinen Slot-in passt, ich also keinen Treiber von dieser beiliegenden CD
laden kann.
 

Lesen sie die antworten

#1 Uwe Premer
11/06/2009 - 13:59 | Warnen spam
Peter Müller schrieb am 11.06.2009 12:39 Uhr:
Ich habe von einem Bekannten einen namenlosen DVB-T Stick bekommen.



Unter Linux würde beim Anstecken mit geeigneter Software anschliessend die
Hersteller-ID angezeigt, mit der man per Google den Hersteller finden kann.

Müßte eigentlich bei Mac OS X auch funktionieren:
anstecken und im System-Profiler nachsehen, was da für eine ID oder so
"erkannt" wird.

Womit kriege ich den zu laufen, wenn EyeTV dafür keinen Treiber hat?



Ich glaube eher, dass das das sowieso recht schwierig sein dürfte, weil es
nicht so umfangreiche DVB-T-Treiber für OS X gibt.

Und wie um alles in der Welt installiert man unter F...Windows XP erst
mal diese Hardware?



Nochmal: ich würde das mal unter Linux versuchen, auszulesen.

Das Problem besteht erst einmal eher darin, dass eine Mini-CD nicht in
meinen Slot-in passt, ich also keinen Treiber von dieser beiliegenden CD
laden kann.



Um Gottes Willen ja keine MiniCD in den Slot stecken!
Sonst kannst fummeln wie Tier, um die wieder rauszukriegen, wenn überhaupt.

Uwe

PS: oder zu einem Bekannten mit "normalem" CD-Laufwerk gehen und sich die
Mini-CD umkopieren lassen.


Die Leute switchen halt in Scharen vom Mac zu Vista und vom iPod zu
Zune. Das Bessere ist des Guten Feind. Bei uns sind die Mülltonnen voll
mit neuen MacBooks und Mac Pros. -- Thomas Dürselen auf die Frage,
warum es weniger Traffic in de.comp.sys.mac.misc gibt

Ähnliche fragen