Unerklärliche Effekte beim Internetzugang

02/02/2010 - 19:20 von JJ Baumann | Report spam
Hallo NG
Ich habe ein Win-Vista, ein Win-XP-Home Labtop und ein WinXP-Prof PC an
einem Router (DHCP). Mit den ersten beiden kann ich ohne Probleme
wahlweise mit Ethernet oder WLAN ins Internet. Der WinXP-Prof-SP3 PC
(und nur dieser) macht mir seit einer Woche Sorgen, und zwar egal ob er
mit Ethernet oder WLAN mit dem Router verbunden ist:
- Beim Ping z.B. zu meinem Provider dauert es ca. 15-20 Sekunden bis die
erste Antwort kommt, die ist dann OK (ca. 50ms) und auch die
nachfolgenden 3 kommen sofort. Pings mit Nachbarrechner im eigenen ist OK.
- Beim Anwàhlen einer Seite aus dem Internet mit FF-3.6 oder IE8 ein
àhnliches Verhalten, zuerst 10-20 Sek. stumm, dann wird die Seite
anschliessend rel. schnell geladen.
- Beim Verbinden mit der ftp-Seite meines Providers mit WS_FTP ist alles
OK, bzw. schnell. Auch das Hochladen meiner Wetterdaten mit Fling ftp
gibt es keine verzögerungen. Ebenso ein pop-Aufruf vom TB3.0.1 zum
Server geht wie vorher.
Das Netzwerk lief seit Jahren ohne Probleme. Schàdlinge sollten auf dem
WinXP-Prof keine sein: Avast, Adaware, Spybot und andere haben nichts
entdeckt. Das Netzwwerkdiagnose-Tool im Hilfe- und Supportcentre liefert
keine Fehler. Google hat mir auch nicht geholfen. Die
Netzwerk-Schnittstelle habe ich neu installiert, Versuch mit fester
IP-Adresse, andere Kabel, anderer Anschluss am Router brachte alles
nichts. Offenbar muss was im WinXP-Prof-PC drin stecken.
Hat jemand gleiche Effekte gehabt und/oder eine Idee wo ich suche und
finden soll? Oder muss ich den Rechner neu aufsetzen? Was mir eigentlich
keinen Spass macht. Welche zusàtzlichen informationen müsst ihr haben?

Freue mich auf Anregungen
Jean-Jacques
 

Lesen sie die antworten

#1 Simon L.
03/02/2010 - 13:20 | Warnen spam
JJ Baumann schrieb:
Hallo NG
Ich habe ein Win-Vista, ein Win-XP-Home Labtop und ein WinXP-Prof PC an
einem Router (DHCP). Mit den ersten beiden kann ich ohne Probleme
wahlweise mit Ethernet oder WLAN ins Internet. Der WinXP-Prof-SP3 PC
(und nur dieser) macht mir seit einer Woche Sorgen, und zwar egal ob er
mit Ethernet oder WLAN mit dem Router verbunden ist:
- Beim Ping z.B. zu meinem Provider dauert es ca. 15-20 Sekunden bis die
erste Antwort kommt, die ist dann OK (ca. 50ms) und auch die
nachfolgenden 3 kommen sofort. Pings mit Nachbarrechner im eigenen ist OK.
- Beim Anwàhlen einer Seite aus dem Internet mit FF-3.6 oder IE8 ein
àhnliches Verhalten, zuerst 10-20 Sek. stumm, dann wird die Seite
anschliessend rel. schnell geladen.
- Beim Verbinden mit der ftp-Seite meines Providers mit WS_FTP ist alles
OK, bzw. schnell. Auch das Hochladen meiner Wetterdaten mit Fling ftp
gibt es keine verzögerungen. Ebenso ein pop-Aufruf vom TB3.0.1 zum
Server geht wie vorher.
Das Netzwerk lief seit Jahren ohne Probleme. Schàdlinge sollten auf dem
WinXP-Prof keine sein: Avast, Adaware, Spybot und andere haben nichts
entdeckt. Das Netzwwerkdiagnose-Tool im Hilfe- und Supportcentre liefert
keine Fehler. Google hat mir auch nicht geholfen. Die
Netzwerk-Schnittstelle habe ich neu installiert, Versuch mit fester
IP-Adresse, andere Kabel, anderer Anschluss am Router brachte alles
nichts. Offenbar muss was im WinXP-Prof-PC drin stecken.
Hat jemand gleiche Effekte gehabt und/oder eine Idee wo ich suche und
finden soll? Oder muss ich den Rechner neu aufsetzen? Was mir eigentlich
keinen Spass macht. Welche zusàtzlichen informationen müsst ihr haben?

Freue mich auf Anregungen
Jean-Jacques



ich hatte mal genau sowas... lag an der Firewall Zone Alarm! die hatte
automatisch nen Update geladen (hatte ich nicht wirklich registriert),
und danach hatt die diese Probs.
Ich musste Zone Alarm komplett ->deinstallieren<-, deaktivieren brachte nix.

Ähnliche fragen