Unerklärliches Störungssignal

11/04/2010 - 21:05 von Gerd Kluger | Report spam
Hallo Leute,

mich plagt ein Problem mit meiner Heizungssteuerung, auf das ich
mir keinen Reim machen kann.

Vielleicht erstmal kurz die Konfiguration:
Die Heizung wird per RS232 vom PC aus überwacht, die Kommunikation làuft
über ein Cat5 Kabel - circa 12m - je ein Paar Rx/Gnd und Wx/Gnd.
Ein weiteres Paar wird für den Temperaturaußensensor der Heizung
mißbraucht (einfacher NTC wie bei Heizungen üblich - also Analogsignal,
nix digitales, geht über das Kabel zur Heizung).

Das Ganze hat problemlos funktioniert, bis ich neulich den PC durch
einen Laptop ersetzt habe. Seitdem schwankte die Außentemperatur öfter
mal um 5 Grad. Bild könnt ihr hier sehen (ab 12.30 blaue Kurve unten):
http://www.flickr.com/photos/30183156@N03/4511811992

Na gut, durch endliche Überlegung über den Unterschied zwischen PC und
Laptop kommt man irgendwann zu dem Punkt: der PC hat eine Erdung, der
Laptop nicht, also flugs nachgemessen und tatsàchlich, beim PC ist
die Erde mit GND verbunden. Erklàrt zumindest, warum es nicht
ausreichte, den RS232 Stecker am Lappi zu ziehen, wenn die Anzeige
mal wieder sponn. Komisch war aber trotzdem, dass es nicht immer
auftrat, manchmal lief das am Lappi ein paar Tage, dann waren da wieder
die Schwankungen. Wenn man den RS232 Stecker an der Heizung zog, lief
auch alles ohne Probleme.

Ich hab dann mal mit dem Oszi rumgemessen, die Pegel auf der RS232 ->
ganz normal, der Temperatursensor -> eine brettharte Linie bei 2V.
Zumindest solange alles normal war. Wenn die Temperatur zu spinnen
anfing waren da aber brutal mehrere Volt Wechselspannung mit 50 Hz
über dem Temperatursensor, aber komischerweise nur dort:
http://www.flickr.com/photos/30183156@N03/4511813980

Beim Ziehen des Steckers am Laptop sind die dann deutlich
zusammnegefallen: http://www.flickr.com/photos/30183156@N03/4511175663
Weg gingen sie aber nur nach dem Stecken an den PC. Die ganze
Zeit war aber an der RS232 nichts unauffàlliges feststellbar.

Irgendjemand eine Ahnung was das sein kann?

Gruß
Gerd
 

Lesen sie die antworten

#1 Gerald Oppen
11/04/2010 - 23:42 | Warnen spam
Am 11.04.2010 21:05, schrieb Gerd Kluger:
Hallo Leute,

mich plagt ein Problem mit meiner Heizungssteuerung, auf das ich
mir keinen Reim machen kann.

Vielleicht erstmal kurz die Konfiguration:
Die Heizung wird per RS232 vom PC aus überwacht, die Kommunikation làuft
über ein Cat5 Kabel - circa 12m - je ein Paar Rx/Gnd und Wx/Gnd.
Ein weiteres Paar wird für den Temperaturaußensensor der Heizung
mißbraucht (einfacher NTC wie bei Heizungen üblich - also Analogsignal,
nix digitales, geht über das Kabel zur Heizung).



Geht der NTC wirklich nur auf das Adernpaar oder gibt es noch irgendwo
eine GND-Verbindung?
Für mich hört es sich erstmal wie eine grosse Masseschleife an die ein
50Hz-Feld einfàngt...

Gerald

Ähnliche fragen