Ungewoehnliche Rettung einer kommerziellen Audio CD

05/10/2007 - 16:47 von Ralf Jeworowski | Report spam
Vor einigen Jahren hatte ich mal das Pech das mir ein CD Laufwerk mir
eine Audio CD dermassen zerkratzte und nirgends mehr abspielbar war.
Anmk:Ich schreibe hier von fast daumengrossen Schrammen und Fressspuren
am Rand!
Heute nahm ich mir besagte CD nochmals vor und fuehrte einen
Oberflaechentest etc. mit den NERO Tools durch.
Nach fuenf Minuten des Test waren fast nur rote und gelbe Kloetzchen im
Testfenster zu sehen so das ich abbrach.
Anschliessend schmierte ich die besagte Audio CD mit Handy
Displaypolitur voll-innerlich als Verlust abgeschrieben hatte ich diese
ja schon.
Dreimal vollgeschmiert,antrocknen lassen und immer wieder poliert.
Nach dem dritten Mal reinigte ich die CD mit Wasser von evtl.
Rueckstaenden der Poliermasse.
Ein erneuter Oberflaechentest mit den Nero Tools brachte nur gruene
Kloetzchen bis auf Track 15 wo es 6 rote Kloetzchen hatte.
Eigentlicvh gebe ich nicht viel auf derartige Test aber mal sehen.
Also ein Image der CD gezogen und anschliessend das Image gebrannt.
Ein voller Erfolg,ich habe die Kopie eben in meiner Anlage durchlaufen
lassen und sogar Track 15 ist ohne Aussetzer etc. zu hoeren.
Klasse,ich haette nie gedacht das ich diese CD nochmals hoerbar bekomme
wobei Ersatz aus dem Jahre 1997 noch ohne Kopierschutz schwer zu
bekommen ist.
Zum Auslesen verwendete ich diemal nicht mein Teac 532E sondern ein
Mitsumi FX4820T Laufwerk da ich Bedenken hatte diese schwer beschaedigte
CD wuerde mir sonst noch ein Laufwerk ruinieren.
Wer evtl. ebenfalls eine anscheinend "tote CD" auf diese Art&Weise
wieder brachbar machen will tut dieses auf eigene Gefahr.
Ich uebernehme keine Haftung fuer Schaeden an Hardware etc.
Noch am Rande erwaehnt:Ich konnte mit der neu erstellten CD erstmals die
LightScripe Funktion meines LG Brenners sinnvoll nutzen.:)

-ralf-


Im Norden zuhause:54° 47' 24.10"N, 9° 25' 45.70"E
Bitte nur in die Newsgroup antworten.Die Mailadressen
sind gültig werden aber selten gelesen!
 

Lesen sie die antworten

#1 Sven Bötcher
07/10/2007 - 16:45 | Warnen spam
Ralf Jeworowski schrieb:

[Nix Neues]

*Gàhn*

CD-Politur war schon vor 10 Jahren ein uralter Hut und wird heutzutage
von einer Vielzahl von Anbietern angeboten, nebst Schleif- und
Poliertüchlein oder sogar ganzen CD-Poliermaschienen.

Bye
Sven

Ähnliche fragen