Forums Neueste Beiträge
 

Unicode-Zeichen >U+FFFF in OO.o Math

29/07/2009 - 22:05 von Peter Gertner | Report spam
Hiho,

da ich einige mathematische Sonderzeichen brauche, habe ich mir von
<http://users.teilar.gr/~g1951d/download.html> die Schriftart Unicode
Symbols besorgt, die insbesondere den Unicode-Bereich "Mathematical
alphanumeric characters" abdeckt. In Writer klappt das mit dem Einfügen
über Einfügen->Sonderzeichen auch.
Wenn ich das gleiche allerdings in Math über Extras->Katalog->Bearbeiten
versuche, wird bei allen Zeichen ab U+FFFF lediglich ein schwarzes
Rechteck in der Voransicht unten rechts angezeigt, die Symboltabelle,
aus der ich die Zeichen auswàhle, wird korrekt dargestellt. Andere
Zeichen, die im Default-Font definitiv nicht enthalten sind, werden auch
in der Voransicht korrekt angezeigt, das heißt er nimmt nicht etwa nur
den richtigen Font für die Tabelle, sondern auch für die Voransicht.
Im Write-Dokument, in dem die Formel eingebettet ist, erscheint dann
ebenfalls ein schwarzes Kàstchen, beim PDF-Export bleibt der Bereich leer.
Gibt es da irgendeine Abhilfe um die mathematischen Sonderzeichen auch
im Formeleditor zur Verfügung zu haben?

Version hint: OpenOffice.org 3.0.1, OOO300m15 Build 9379)
Ubuntu Linux 9.04

Bis spàter
Peter
 

Lesen sie die antworten

#1 Regina Henschel
30/07/2009 - 00:07 | Warnen spam
Hallo Peter,

Peter Gertner schrieb:
Hiho,

da ich einige mathematische Sonderzeichen brauche, habe ich mir von
<http://users.teilar.gr/~g1951d/download.html> die Schriftart Unicode
Symbols besorgt, die insbesondere den Unicode-Bereich "Mathematical
alphanumeric characters" abdeckt.



Unicode Fonts for Ancient Scripts ?
Willst du Altgriechisch schreiben ;)

In Writer klappt das mit dem Einfügen
über Einfügen->Sonderzeichen auch.
Wenn ich das gleiche allerdings in Math über Extras->Katalog->Bearbeiten
versuche, wird bei allen Zeichen ab U+FFFF lediglich ein schwarzes
Rechteck in der Voransicht unten rechts angezeigt, die Symboltabelle,
aus der ich die Zeichen auswàhle, wird korrekt dargestellt.



Den erweiterten Unicode-Bereich kann Math wohl offensichtlich nicht. Ich
weiß allerdings nicht, ob das ein Fehler ist, oder ob es einfach noch
nicht implementiert wurde. Was brauchst du denn, das dort oben liegt?
Mahjong, Domino?

Andere
Zeichen, die im Default-Font definitiv nicht enthalten sind, werden auch
in der Voransicht korrekt angezeigt, das heißt er nimmt nicht etwa nur
den richtigen Font für die Tabelle, sondern auch für die Voransicht.
Im Write-Dokument, in dem die Formel eingebettet ist, erscheint dann
ebenfalls ein schwarzes Kàstchen, beim PDF-Export bleibt der Bereich leer.
Gibt es da irgendeine Abhilfe um die mathematischen Sonderzeichen auch
im Formeleditor zur Verfügung zu haben?



Nimm einen anderen Font. Guck dir mal die "Lucida Sans"-Fonts an, die
liegen bei der JRE im lib-Verzeichnis. Oder nimm die Mathematica-Fonts
http://support.wolfram.com/technote...fonts.html

Es gibt natürlich noch mehr Fonts, die mathematische Zeichen enthalten,
es bleibt jedoch zu prüfen, ob du sie rechtmàßig benutzen kannst.
Fontnamen wàren z.B. "Arial Unicode MS", "Lucida Sans Unicode", das
Paket "STIXBeta.zip". Siehe auch auf
http://www.mozilla.org/projects/mathml/fonts/

mfG
Regina

Ähnliche fragen