Unilabs berichtet Ergebnisse des dritten Quartals 2015

18/11/2015 - 11:28 von Business Wire

Unilabs berichtet Ergebnisse des dritten Quartals 2015Umsatz steigt um 7,8 Prozent auf 152,8 Mio. Euro im Vergleich zum dritten Quartal 2014, in erster Linie bedingt durch organisches Wachstum Bereinigtes EBITDA* steigt im dritten Quartal um 14,1 Prozent auf 22,4 Mio. Euro im Vergleich zum dritten Quartal 2014 Fünftes Quartal mit Umsatzwachstum in Folge; anhaltend zweistelliges EBITDA-Wachstum trotz des starken dritten Quartals im Vorjahr.

Unilabs, einer der führenden Anbieter Europas von Dienstleistungen im Bereich klinische Labortests und bildgebende Diagnostik, meldete heute weiteres Wachstum. In dem am 30. September 2015 zu Ende gegangenen Quartal stieg der Umsatz auf 152,8 Millionen Euro, im Vergleich zu 141,7 Millionen Euro im dritten Quartal 2014. Die Ergebnisse zeigen ein deutliches, positives organisches Umsatzwachstum von 4,5 Prozent (CER†) mit resultierendem EBITDA-Zuwachs von 12,9 Prozent gegenüber dem dritten Quartal 2014. Damit verzeichnete das Unternehmen im fünften Quartal in Folge Umsatzwachstum, EBITDA-Zuwachs und Kosteneinsparungen.

Weitere wichtige Meilensteine im letzten Quartal:

  • Vermehrtes organisches Wachstum des Netto-Umsatzes um 7,0 Prozent (4,5 Prozent CER) durch Neukundengeschäft und Volumenzunahmen im Bestandsgeschäft sowohl im Labor- als auch Bildgebungsbereich
  • Zuschlag erhalten für neu ausgeschriebenen Bildgebungsvertrag in Norwegen mit einem Jahresumsatz von 40 Mio. Euro
  • Übernahme eines zweiten Labors in Portugal erweitert dort lokale Präsenz von Unilabs
  • Weitere Übernahmen für das vierte Quartal geplant; Fortführung der Verhandlungen mit mittelständischen Unternehmen

Unilabs verfügt mit einer breiten Palette von über 2.500 diagnostischen Tests über das umfassendste Angebot diagnostischer Dienstleistungen in Europa. Das Unternehmen ist ein führender Anbieter von Dienstleistungen im Bereich klinische Labortests und bildgebende Diagnostik für den öffentlichen und privaten Gesundheitsdienst und andere Kundengruppen in zehn europäischen Ländern. Darüber hinaus ist es in Lateinamerika (Peru) und im Nahen Osten (Dubai) tätig. Unilabs hat über 200 Diagnostik-Verträge abgeschlossen und verfügt über mehr als 125 Labore und 350 Kundenservice-Standorte. Im Jahr 2014 führten seine Labore über 100 Millionen Labortests und mehr als 1 Million Röntgenuntersuchungen durch. Mit schnellen und genauen Ergebnissen ermöglicht das Unternehmen verschiedensten Angehörigen medizinischer Berufe, wichtige Therapieentscheidungen zu treffen.

Jos Lamers, Chief Executive Officer bei Unilabs, kommentierte: „Unsere Ergebnisse des dritten Quartals zeigen das Anhalten des positiven Wachstumstrends in diesem bereits extrem erfolgreichen Jahr. Im weiteren Verlauf von 2015 konzentrieren wir uns wie zuvor darauf, mit unserem hohen Qualitäts- und Service-Niveau und nicht mit Preisnachlässen neue Kunden zu gewinnen. Wir sind davon überzeugt, dass dies letztlich zu weiteren Umsatzsteigerungen führt, die wiederum das erzielte Ergebnis positiv beeinflussen werden. Hinzu kommt, dass unsere Kostenführerschafts-Initiative bereits nach 9 Monaten das Planziel für das Gesamtjahr 2015 übertroffen hat.“

Unilabs Group
Mio. Euro   3. Quartal berichtet   3. Quartal CER
2014   2015   Veränderung % 2015 CER   Veränderung %
Umsatz 141,7 152,8 7,8 % 149,3 5,3 %
Bereinigtes EBITDA 19,7 22,4 14,1 % 22,1 12,3 %
Bereinigte EBITDA-Marge 13,9 % 14,7 % 81 BPS 14,8 % 92 BPS

Karl-Erik Clausen, Chief Financial Officer, kommentierte die Ertragslage wie folgt: „Das ausgewiesene Umsatzwachstum von 7,8 Prozent (gegenüber dem 3. Quartal 2014) verdanken wir dem Neukundengeschäft und den Volumensteigerungen im Labor- und im Bildgebungsbereich. Ein weiterer wichtiger Faktor ist, dass wir bei der Neuausschreibung unserer Bildgebungsverträge in Norwegen (Jahresumsatz 40 Mio. Euro) erfolgreich waren und wieder den Zuschlag erhalten haben.“

Organisches Wachstum

Der organische Nettoumsatz setzte mit einem Anstieg von 7,0 Prozent (4,5 Prozent CER) im Vergleich zum dritten Quartal 2014 seinen positiven Trend fort.

Gründe für das starke organische Wachstum:

  • Gewinnung weiterer Neukunden führt zu Volumenwachstum in der Schweiz
  • Positives Wachstum unseres Bildgebungsgeschäfts in Dänemark
  • Erfolgreiche Umsetzung von Aufträgen wie mit Norrbottens läns landsting (NLL – öffentliche Gesundheitsbehörde) in Schweden
  • Gesunde Entwicklung in den Bereichen mit hohen Margen wie der therapiebegleitenden Diagnostik (CDx), den Dienstleistungen für die Arzneimittelentwicklung (DDS) und der Pathologie

Kosteneinsparungen

Die heute vorgelegten Ergebnisse des dritten Quartals weisen Kosteneinsparungen in Höhe von 3,6 Millionen Euro aus. Damit hat die strategische Kosteneinsparungsinitiative die für das Gesamtjahr geplanten 10 Millionen Euro nach 9 Monaten bereits übertroffen. Jetzt werden sich die Kosteneinsparungen am Ende von 2015 voraussichtlich auf 14 Millionen Euro belaufen.

Hinter den jüngsten Einsparungen standen die fortgesetzte Konsolidierung im Laborbereich, die Einführung effizienter Abläufe in unseren Labors, Einsparungen bei der Beschaffung und die ersten Ergebnisse unserer Benchmarking-Projekte. Nach dem Erfolg der Initiativen zur Kostenführerschaft in den Jahren 2014-2015 werden jetzt weitere Kosteneinsparungsziele für 2016 und darüber hinaus gesetzt.

Übernahmen und Fusionen

Drei Übernahmen wurden 2015 bereits zum Abschluss gebracht. In diesem Quartal wurde ein zweites Labor in der Nähe von Porto, Portugal, übernommen und damit unsere Präsenz in diesem Schlüsselmarkt für Unilabs verstärkt. Weitere Übernahmeziele in Frankreich und ganz Europa werden im 4. Quartal zum Abschluss kommen. Zurzeit laufen in verschiedenen Regionen mehrere Verhandlungen mit mittelständischen Unternehmen, die für eine Übernahme infrage kommen.

Überblick und Aussichten

Die Ergebnisse dieses Quartals und die Aussichten für den verbleibenden Teil des Jahres kommentierte Lamers zusammenfassend: „Jede Woche hören wir von unseren Mitarbeitenden und Kunden, dass unsere Dienste die Grundlage und der Ausgangpunkt für effektive Therapieentscheidungen bilden, die einen positiven Einfluss auf die Gesundheit und das Wohlergehen von Patienten haben. Als Unternehmen motiviert uns dieser wichtige Beitrag zum Gesundheitswesen sehr und die Ertragslage des Unternehmens spiegelt die Arbeit unserer Mitarbeitenden wider, die sich alle für die Bereitstellung von hervorragenden Dienste einsetzen. Wir erwarten, dass wir auch im letzten Quartal von 2015 auf dem gegenwärtigen Erfolgskurs bleiben.“

-Ende-

*EBITDA: Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen

†CER: Konstante Wechselkurse

Hinweise an Redakteure

Über Unilabs

Unilabs möchte Grundlage und Ausgangspunkt aller effektiven Therapieentscheidungen sein. Mit über 125 Labors und einem umfangreichen Katalog von mehr als 2.500 diagnostischen Tests ist Unilabs einer der führenden Anbieter Europas von Dienstleistungen im Bereich klinische Labortests und bildgebende Diagnostik. Die Unilabs Gruppe mit Sitz in Genf betreut Sektoren, die von privaten und öffentlichen Anbietern von Gesundheitsdiensten bis zu Kommunen und von Pharmaunternehmen bis zur breiten Öffentlichkeit reichen.

Unilabs vermittelt Gesundheitsversorgung. Im Jahr 2014 wurden in den Labors des Unternehmens über 100 Mio. diagnostische Tests durchgeführt und die schnelle und genaue Untersuchung von Patientenproben, 5.000 IVF-Eingriffe und über 1 Mio. Röntgenuntersuchungen sichergestellt.

Die medizinische Diagnostik gewinnt weiter an Bedeutung. In einer Zeit, in der sich der Schwerpunkt von der Behandlung hin zu Prognose und Prävention verlagert und im Bereich der molekularen und genetischen Tests immer wieder innovative Verfahren aufkommen, ist es das Ziel von Unilabs, einen zentralen Beitrag bei dieser Transformation im Gesundheitswesen zu leisten.

Die Unilabs Gruppe beschäftigt über 5.000 Mitarbeiter weltweit und betreibt erfolgreich Laboreinrichtungen und Stellen für bildgebende Diagnostik in 12 Ländern. Ihr Netz an Einrichtungen überspannt eine geografische Region, die größer als die der meisten Anbieter von klinischen Labor- und Diagnostikdiensten in Europa ist.

Weitere Informationen über Unilabs finden Sie unter www.unilabs.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die die aktuellen Ansichten der Geschäftsleitung in Bezug auf zukünftige Ereignisse und die erwartete finanzielle und operative Leistung des Unternehmens widerspiegeln. Zukunftsgerichtete Aussagen sind im Allgemeinen alle Aussagen, die sich nicht auf historische Tatsachen oder gegenwärtige Tatsachen oder Umstände beziehen. Wörter wie „zielen“, „vorhersehen“, „annehmen“, „überzeugt sein“, „fortfahren“, „könnten“, „schätzen“, „erwarten“, „prognostizieren“, „Prognose“, „beabsichtigen“, „können“, „planen“, „potenziell“, „vorhersagen“, „projizieren“, „Risiko“, „sollten“, „werden“ und ähnliche Ausdrücke oder deren Verneinungen kennzeichnen zukunftsgerichtete Aussagen. Andere zukunftsgerichtete Aussagen sind aus dem Zusammenhang heraus erkenntlich. Diese zukunftsgerichteten Aussagen können u.a. Aussagen enthalten in Bezug auf: unsere zukünftige finanzielle Lage, unsere Strategie und Aussichten, unsere Liquidität, Kapitalressourcen und Kapitalausgaben, unsere geplanten Investitionen, Gelegenheiten für Übernahmen in den Märkten, in denen wir derzeit oder eventuell in der Zukunft tätig sind, Erwartungen in Bezug auf die zukünftige Nachfrage nach unseren Produkten und Dienstleistungen, demografische Trends, allgemeine wirtschaftliche Trends und andere Trends in unserer Branche, die Auswirkungen von Bestimmungen auf uns und unsere Betriebe, das Wettbewerbsumfeld, in dem wir tätig sind, das Ergebnis rechtlicher Verfahren, extreme Wetterbedingungen in Märkten, in denen wir tätig sind, das Nichteinhalten von Datenschutzgesetzen und das Nichteinhalten von Gesundheits- und Sicherheitsgesetzen. Obwohl die Geschäftsleitung von Unilabs davon überzeugt ist, dass die Erwartungen, die sich in solchen zukunftsgerichteten Aussagen widerspiegeln, begründet sind, können wir keine Zusicherungen machen, dass sich solche Erwartungen als richtig erweisen, und solche Aussagen sind keine Garantien für die zukünftige Leistung, weil sie auf zahlreichen Annahmen basieren. Zukunftsgerichtete Aussagen gründen auf den zu gegebener Zeit verfügbaren Informationen und erfolgen nach dem besten Wissen und Gewissen der Geschäftsleitung in Bezug auf zukünftige Ereignisse und unterliegen bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass tatsächliche Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder indirekt enthalten sind. Weitere Informationen über solche Risiken finden Sie unter der Rubrik „Risikofaktoren“ ab Seite 26 des Emissionsprospekts vom 10. Juli 2013 (das „OM“, Offering Memorandum) in Verbindung mit der Emission von gesicherten Schuldscheinen und Second-Lien-PIK-Toggle-Anleihen (gemeinsam die „Anleihen“). Investoren sollten sich nicht übermäßig auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen. Zukunftsgerichtete Aussagen gehen von den Umständen zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung aus und wir übernehmen keinerlei Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderweitig öffentlich zu aktualisieren oder zu ergänzen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Für weitere Informationen oder um ein Gespräch mit Unilabs-CEO Jos Lamers und/oder mit CFO Karl-Erik Clausen zu arrangieren, kontaktieren Sie bitte:
Clark Health Communications
Sophie Dyer
Tel: +44 (0)207 492 1900
E-Mail: unilabs@clarkhealthcomms.com
Weitere Informationen für Investoren stehen zur Verfügung. Registrieren Sie sich dazu bitte unter www.unilabs.com/investors


Source(s) : Unilabs

Schreiben Sie einen Kommentar