Unix konsolenprogramm mail

13/01/2008 - 10:48 von joerg klein | Report spam
Hallo,
zu dem Unixconsolenprogramm mail hàtte ich einmal zwei Fragen.

1. Normalerweise liegen die noch nicht gelesenen Mails unter /var/mail/user.
Wenn ich diese nun mit mail gelsen habe und ich die email nicht lösche, dann
verschiebt Mail diese in das Homeverzeichnis des users in die mbox. Bis
jetzt hat mich das nicht gestört. Jetzt verwende ich aber eGroupware und
Dovecot. Welche sehr gut arbeiten. Nur auf das kleine Programm Mail kann ich
aber leider nicht verzichten. Wenn die email nàmlich raus aus
/var/mail/username ist, dann kann sie auch mit dem Mailer von eGroupware
nicht mehr gelesen werden.

2. Wenn ein User eine Email mit dem Programm mail schreibt und sie dann
weitergeschickt wird, dann kann sie jeder lesen. Schicke ich eine Email
vomMailer aus eGroupware heraus, dann werden die Umlaute nicht richtig
umgesetzt. Alle anderen Mailer funktionieren einwandfrei. eGroupware habe
ich auf UTF 8 eingestellt. Mit ISO ging es ebenso wenig.

Frage: Welche einstellungen habe ich in der mail.rc vorzunehmen, damit

1. sich die gelesenen Mails nicht mehr nach /home/mbox verschieben
2. die Umlaute richtig eingestellt werden.

Vielen DAnk für die Hilfe Jörg

Hier eine Email: gesendet von eGroupware und geöffnet mit mail.
________________________________________________________

# mail
Mail version 8.1.2 01/15/2001. Type ? for help.
"/var/mail/root": 1 message 1 new

N 1 blackhole@klein Sun Jan 13 10:45 61/1556 Dieses ist eine Testemail


&
Message 1:
From blackhole@klein Sun Jan 13 10:45:17 2008
Date: Sun, 13 Jan 2008 10:45:17 +0100
To: root@data.klein.local
From: joerg klein blackhole@klein
Subject: Dieses ist eine Testemail
X-Priority: 3
X-Mailer: PHPMailer [version 1.71]
X-Mailer: FeLaMiMail
MIME-Version: 1.0
boundary="b1_d4f18360da9de51465de3c5ab82804f5"



Hallo, guten Morgen,

hier kommen einige Worte, die Umlaute enthalten

Màuse, Hàuser, 

Darstellung anderer Zeichen, wie Paragraph, Prozent usw.
?=)(/&%$§"!

Mit freundlichem Gruß

Jörg



Hallo, guten Morgen,<br />
<br />
hier kommen einige Worte, die Umlaute enthalten<br />
<br />
M&auml;use, H&auml;user,&nbsp;<br />
<br />
Darstellung anderer Zeichen, wie Paragraph, Prozent usw.<br />
?=)(/&amp;%$&sect;&quot;!<br />
<br />
Mit freundlichem Gru&szlig;<br />
<br />
J&ouml;rg



 

Lesen sie die antworten

#1 Oliver B. Warzecha
13/01/2008 - 20:20 | Warnen spam
joerg klein wrote:
1. sich die gelesenen Mails nicht mehr nach /home/mbox verschieben



Du verlàßt mail nicht mehr mit q, sondern mit x. Das steht auch in
der Hilfe, die mit ? abzurufen ist, wie einem das Programm sofort beim
Start mitteilt.

2. die Umlaute richtig eingestellt werden.



BSD mail unterstützt kein MIME. Dafür hat Nat Borenstein dereinst
mailto und metamail erfunden, wenn man ein solch
minimalistisches UI partout hàufiger benutzen will. Ansonsten
kann man auch einen 3rd party MUA installieren, ich verwende mutt.

OBW

Ähnliche fragen