Unsere Bergwerke besitzen ja 99,3 % Uran 238-Erz und 0,7 % Uran 235-Erz .... Aber der Iraner will immer nur das beste Uran

01/05/2015 - 14:05 von The Cylon | Report spam
Clever vom Iraner : Er badet das ganze Uran-Erz in Flußsàure.

Dann kauft er sich massig Zentrifugen und leitet die ganzen Dàmpfe aus der Flußsàure hinein.


Nigger Obama : DAS DARF DER IRANER NICHT !!!!
 

Lesen sie die antworten

#1 The Cylon
01/05/2015 - 20:48 | Warnen spam
FÜR ALLE DIE GERNE MIT DER QM RECHNEN IST DIE UNGLAUBLICHE WERTIGKEIT VON URAN EIN ELDORADO.

Flusssàure, auch Fluorwasserstoffsàure genannt (zur Namensgebung siehe Fluorit), ist die wàssrige Lösung von Fluorwasserstoff (HF). Flusssàure ist eine farblose, stechend riechende Flüssigkeit. Sie greift Glas stark an (Glasàtzen) und wirkt stark àtzend auf die Haut, die Schleimhàute und die Bindehaut der Augen. Eine Lösung von 38,2 % HF in Wasser bildet ein azeotrop siedendes Gemisch mit einem Siedepunkt von 112 °C. Flusssàure wird, abhàngig von der Konzentration, entweder in Kunststoff- oder in Edelstahl-Behàltern aufbewahrt.


Uran(VI)-fluorid (UF6), meistens Uranhexafluorid genannt, ist eine chemische Verbindung aus den Elementen Uran und Fluor. Es ist ein farbloser, kristalliner Feststoff, der leicht flüchtig, radioaktiv und àußerst giftig ist. Es ist eine sehr aggressive Substanz, die nahezu jeden Stoff und auch jedes biologische Gewebe angreift. Uranhexafluorid ist bestàndig in trockener Luft, reagiert jedoch sehr heftig mit Wasser. In den meisten Fàllen wird es aus Uran(IV)-fluorid (UF4) durch Umsetzung mit elementarem Fluor (F2) gewonnen.

Ähnliche fragen