"Unsicherer" Webbrowser für Linux?

04/11/2015 - 10:49 von Ralph Aichinger | Report spam
Ich habe hier einen HP-Switch liegen (Procurve 2524) mit vermutlich
uralter Firmware. Das Problem: Irgendwer hat gedacht, es ist eine
gute Idee ein Webinterface mit Java-Plugins zu machen. Und die
Java-Plugins sind offenbar mit abgelaufenen Zertifikaten signiert
(mittlerweile, damals vermutlich nicht).

Außer "nimm den Konsolenport", was gibt es für praktikable
Möglichkeiten für interne Hosts mit solchen bescheuerten Dingen
einen Browser ohne alle Sicherheitsüberprüfungen zu verwenden?
Iceweasel/Firefox weigert sich standhaft mit dem Switch überhaupt
zu reden, auch wenn ich im Java-Controlpanel alles auf möglichst
unsicher konfiguriere. Eventuell sind da auch noch echte Bugs
beteiligt.

Gibt es sowas wie einen Sandbox-Uralt-Legacymist-Browser?

/ralph
 

Lesen sie die antworten

#1 Sven Hartge
04/11/2015 - 10:54 | Warnen spam
Ralph Aichinger wrote:

Ich habe hier einen HP-Switch liegen (Procurve 2524) mit vermutlich
uralter Firmware. Das Problem: Irgendwer hat gedacht, es ist eine gute
Idee ein Webinterface mit Java-Plugins zu machen. Und die Java-Plugins
sind offenbar mit abgelaufenen Zertifikaten signiert (mittlerweile,
damals vermutlich nicht).

Außer "nimm den Konsolenport", was gibt es für praktikable
Möglichkeiten für interne Hosts mit solchen bescheuerten Dingen einen
Browser ohne alle Sicherheitsüberprüfungen zu verwenden?
Iceweasel/Firefox weigert sich standhaft mit dem Switch überhaupt zu
reden, auch wenn ich im Java-Controlpanel alles auf möglichst unsicher
konfiguriere. Eventuell sind da auch noch echte Bugs beteiligt.

Gibt es sowas wie einen Sandbox-Uralt-Legacymist-Browser?



Nicht direkt die Lösung, die du im Sinn hast, aber du könntest ein altes
Live-Linux verwenden, z.B. ein Ubuntu 8.04 oder ein altes Knoppix.



Sigmentation fault. Core dumped.

Ähnliche fragen