Unternehmenseigene Fachbeobachter von Genscape ermitteln bedeutende Veränderungen im europäischen Stromerzeugungsmix. In Deutschland sind zwischen 2014 und 2016 neue Kapazitäten von 10 GW zu erwarten.

15/12/2015 - 08:00 von Business Wire

Unternehmenseigene Fachbeobachter von Genscape ermitteln bedeutende Veränderungen im europäischen Stromerzeugungsmix. In Deutschland sind zwischen 2014 und 2016 neue Kapazitäten von 10 GW zu erwarten.Neuer Bericht verweist auf Veränderungen auf der Erzeugerseite der europäischen Strommärkte, bedingt durch Stilllegung und Neuerrichtung von Kraftwerken.

In den europäischen Strommärkten sind anhaltende erzeugerseitige Veränderungen zu beobachten, da ein großes Volumen konventioneller Erzeugungskapazitäten stillgelegt wird. Gleichzeitig zeigt die von Genscape durchgeführte unternehmenseigene Überwachungs- und Feldforschung auf dem gesamten europäischen Kontinent, dass sich viele neue geplante oder im Bau befindliche Projekte erheblich auf den Erzeugungsmix in manchen Ländern auswirken werden, insbesondere durch die Errichtung großer Windparks vor der Küste.

„Die bedeutsamsten mittelfristigen Kapazitätsänderungen finden in Deutschland statt. Zwischen 2014 und Ende 2016 neu installierte Kapazitäten könnten über 10 GW hinausgehen. Davon sind 2,8 GW derzeit im Bau“, erläuterte Pierre Buisson, Research Manager in dem für europäische Strommärkte zuständigen Team bei Genscape.

Außerdem wurden seit 2014 Kraftwerke in Deutschland, die rund 9 GW erzeugen, vorübergehend oder dauerhaft stillgelegt, und weitere Kapazitäten von 6,6 GW sollen bis Ende 2017 geschlossen werden.

Auch in Großbritannien sind bedeutende Kapazitätsverringerungen zu erwarten. Die Biomassenanlage Ironbridge 2 wurde im November 2015 stillgelegt und der Kernreaktor Wylfa 1 soll in den kommenden Wochen geschlossen werden. Eine weitere Nettoabnahme von 3,8 GW soll gegen Ende des ersten Quartals 2016 mit der Schließung von drei großen Kohlekraftwerken stattfinden: Eggborough, Longannet und Ferrybridge 3.

Detaillierte Daten und Analysen der aktuellen und künftigen Situation der europäischen Stromversorgung ist auf Anfrage per E-Mail an genscapesales@genscape.com erhältlich.

Informationen zu den unternehmenseigenen Daten von Genscape bezüglich der Stromerzeugung in Europa sind verfügbar unter http://info.genscape.com/eu-power-real-time.

Weitere Informationen über die Analysetools der EPSI-Plattform bezüglich der Kennzahlen des Strommarktes finden Sie hier: http://info.genscape.com/EPSI-learn-more

Über Genscape

Genscape ist der weltweit führende Anbieter von Echtzeitdaten und Informationen für die Rohstoff- und Finanzmärkte für vermehrte Transparenz und Effizienz. Mithilfe Tausender patentierter und strategisch stationierter Monitore stellt Genscape als einziger Anbieter firmeneigene Marktkennzahlen in Echtzeit oder nahezu in Echtzeit zur Verfügung. Genscape bietet innovative Lösungen über eine Reihe von Anlageklassen hinweg, darunter Erdöl, Strom, Erdgas und Flüssiggas, Landwirtschaft, Petrochemie und Erdgaskondensate, Meeresenergie und erneuerbare Energien. Kunden von Genscape gewinnen in vielen Fällen bedeutende Erkenntnisse, verbessern ihr Risikomanagement oder steigern die Effizienz ihrer Betriebsabläufe. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: www.genscape.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Genscape
Molly Robinson, +1-617-790-0903
Senior Marketing Communications Manager
mrobinson@genscape.com


Source(s) : Genscape