Unterschied Atmel AT25DFxxx und AT26DFxxx

26/10/2010 - 20:46 von Olaf Kaluza | Report spam
Mein SH7262 hat ja kein internes Flashrom. Der bootet sein Programm
beim einschalten aus einem externen SPI-Flash.

Ich habe neben dem Prozessor Platz fuer zwei solche Flashrom
vorgesehen.

Jetzt stellst sich natuerlich die Frage wie bekommt man seinen
Bootloader das erstemal in den Prozessor. Dazu habe ich noch einen
Pfostenstecker mit dem ich die Flashroms ueber meinen Brenner
programmieren kann. Den Prozessor halte ich in der Zeit dauerhaft im
Reset damit er die Finger vom Flash laesst.

Umschalten zwischen den Flash kann ich ueber eine Loetbruecke. /CS des
jeweils ungenutzten Flash wird dann ueber 4.7k auf 3.3V gezogen.

Auf einem Platz habe ich einen AT25DF041A, auf dem anderen einen
AT26DF081A. Beide SPI-Flash kann ich problemlos programmieren und auch
ein verify durchfuehren. Die sind garantiert einwandfrei gebrannt!

Dadurch das ich extern zugreife ist auch sichergestellt das die
Platine selber fehlerfrei sein muss.

Trotzdem bootet mein Prozessor problemlos vom AT25DF041, beim AT26
dagegen passiert nichts.

Ich habe hier gerade beide Datenblaetter parallel gelesen. Mal
abgesehen davon das der eine etwas groesser ist kann ich da keinen
Unterschied erkennen. Ich wuerde sogar sagen das die Datenblaetter
voneinander abgeschrieben sind.

Weiss also einer was der Unterschied zwischen den 25er und den 26ern
ist? Beide sind mit 70Mhz auch schnell genug. Der Prozessor liesst mit
50Mhz Takt aus.

Olaf
 

Lesen sie die antworten

#1 Joachim Gaßler
26/10/2010 - 22:57 | Warnen spam
Hallo Olaf,

wenn ich den serial boot-Vorgang des SH7262 richtig verstehe, wird ja
erst ein 8k großer Loader aus dem SPI-Flash ins Fast-RAM kopiert. Làßt
sich überprüfen, ob das geschieht?

Hat der Loader vielleicht ein Problem mit den unterschiedlichen Größen
bzw. Density-Codes der SPI-Flashes?

Hast du die Flash-ROMS mal umgelötet auf den jeweils anderen Sockel?

Gruß Joachim

Ähnliche fragen