Unterschied bei Grafikkarten f. Nichtspieler

18/11/2011 - 14:56 von А. Воgnеr | Report spam
Meine onboard ATI Radeon HD 3200 ist manchmal für HD-Videos zu langsam
und nun überlege ich eine PCI-E-Karte dazu zu geben, nur welche. OS ist
Linux und ich möchte einen Nvidia-Chip. Ich bin mir auch gar nicht so
sicher, ob die Graka das Hauptproblem ist und nicht die CPU, die dann
gerade zB noch ein anderes Video rechnet.

Für mich stellt sich nun die Frage welche Graka bzw. ob die Unterschiede
für mich eine Auswirkung haben.

Was bringt eine Geforce 210 vs. 220?
Die 220 braucht jedenfalls deutlich mehr Strom.

Was bringt in der Praxis 1GB RAM vs. 512MB?

Macht es sich bemerkbar, ob DDR2 oder DDR3 verwendet wird?

Die Graka soll passiv gekühlt sein und möglichst nur 1 Slot belegen, da
schon 2 PCI-Karten verbaut sind. Board ist ein MSI KA780GM (MS-7552):
http://de.msi.com/product/mb/KA780G...?div=Basic

Eventuell kann ich eine Gainward 210 aus einem anderen PC verwenden,
die nur 1 Slot benötigt und im anderen eine Graka verbauen, die 2 Slots
benötigt. Gespielt wird auf den PCs nicht.


Αl
 

Lesen sie die antworten

#1 Arno Welzel
18/11/2011 - 16:27 | Warnen spam
А. Воgnеr, 2011-11-18 14:56:

Meine onboard ATI Radeon HD 3200 ist manchmal für HD-Videos zu langsam



Bei Full HD mit 1080p wird bei 25 Bildern/s braucht man 148 MB/s für die
Darstellung (1920*1080*3*25 - volle Auflösung, 3 Bytes pro Pixel, 25
Bilder pro Sekunde). Über PCI ist das natürlich nicht mehr machbar - da
gehen rein vom Standard her nur 133 MB/s und in der Praxis eher deutlich
weniger. Selbst geringer aufgelöste Filme könnten grenzwertig werden.
Sonst sehe ich da kein Problem - die Grafikkarte hat intern eine
deutlich höhere Bandbreite.

und nun überlege ich eine PCI-E-Karte dazu zu geben, nur welche. OS ist
Linux und ich möchte einen Nvidia-Chip. Ich bin mir auch gar nicht so
sicher, ob die Graka das Hauptproblem ist und nicht die CPU, die dann
gerade zB noch ein anderes Video rechnet.



Kommt auf die CPU an. Mein Core 2 Duo E8400 mit 3 Ghz hat mit Full HD
jedenfalls keine Probleme (zusammen mit einer serienmàssig passiv
gekühlten Radeon 5750).

Für mich stellt sich nun die Frage welche Graka bzw. ob die Unterschiede
für mich eine Auswirkung haben.



Solange die Treiber und die verwendete Software nicht aktiv Teile der
HD-Dekodierung auf den Grafikchip verlagern, dürften die Unterschiede
minimal sein.

Was bringt eine Geforce 210 vs. 220?



Für HD-Video: nichts

Die 220 braucht jedenfalls deutlich mehr Strom.

Was bringt in der Praxis 1GB RAM vs. 512MB?



Für HD-Video: nichts

Macht es sich bemerkbar, ob DDR2 oder DDR3 verwendet wird?



Für HD-Video: nein

Die Graka soll passiv gekühlt sein und möglichst nur 1 Slot belegen, da
schon 2 PCI-Karten verbaut sind. Board ist ein MSI KA780GM (MS-7552):
http://de.msi.com/product/mb/KA780G...?div=Basic



Da Spiele kein Thema sind - nimm' die kleinste PCIe-Karte, die Du
bekommen kannst - das sollte nur für HD-Video immer noch ausreichend
sein, solange die CPU schnell genug ist.


Arno Welzel
http://arnowelzel.de
http://de-rec-fahrrad.de

Ähnliche fragen