Untetrhaltungsautor recherchiert physikalische Voraussetzung

12/10/2007 - 17:15 von Hanuman | Report spam
Als Unterhaltungsautor beschaeftigt mich gerade ein "Caper"- oder Coup-Film.
In solchen Filmen (cf. Rififi oder Ocean's 11) dreht eine Gruppe von
sympathischen Spezialisten ein tolles Ding. Meine Ausgang-Idee ist die
Manipulation der Ziehung der Lotto-Zahlen - vor den Fernseh-Augen der
gesamten Bundesrepublik, und keiner merkt was. Zu diesem Zweck kann ich mir,
wegen der Allbekanntheit des Themas, nicht wild etwas zusammenfantasieren,
sondern muss eine einigermassen glaubwuerdige Hypothese entwickeln.

In meiner Vorstellung zerfaellt der Coup bis jetzt in zwei Phasen: (1)
Praeparierung/Austausch der Kugeln, die sich ausserhalb des Ziehungsgeraetes
in einem Safe befinden (2) Beeinflussung der Ziehung. Vor allem Punkt 2
bereitet mir noch Kopfzerbrechen. Als physikalischer Laie denkt man
automatisch an "Magnetstrahlen" u.ae. - aus einem "Geraet" das "im Raum
darueber" oder "darunter" oder "auf der anderen Straßenseite" steht usf.
Wenig glaubwuerdig oder zuwenig untermauert, um glaubwuerdig zu sein,
fuerchte ich.

Mein Recherchefrage daher an die erlauchte Spezialistenrunde diese NG:
welcher Weg zur Beeinflussung von in welcher Weise praeparierten
Lotto-Kugeln koennte wohl nicht von vornherein laecherlich sein, sondern
beim Laienpublikum ehrfuerchtiges Staunen ausloesen und selbst Physikern ein
Schmunzeln abnoetigen, da er, wenn schon nicht ge-, so doch in einer Weise
erfunden worden ist, die nicht von vornherein jeden Sachverstand beleidigt?

Martin
 

Lesen sie die antworten

#1 Jürgen Rink
12/10/2007 - 17:33 | Warnen spam
"Hanuman" schrieb im Newsbeitrag
news:feo33k$gtp$01$
Als Unterhaltungsautor beschaeftigt mich gerade ein "Caper"- oder


Coup-Film.
In solchen Filmen (cf. Rififi oder Ocean's 11) dreht eine Gruppe von
sympathischen Spezialisten ein tolles Ding. Meine Ausgang-Idee ist die
Manipulation der Ziehung der Lotto-Zahlen - vor den Fernseh-Augen der
gesamten Bundesrepublik, und keiner merkt was. Zu diesem Zweck kann ich


mir,
wegen der Allbekanntheit des Themas, nicht wild etwas zusammenfantasieren,
sondern muss eine einigermassen glaubwuerdige Hypothese entwickeln.

In meiner Vorstellung zerfaellt der Coup bis jetzt in zwei Phasen: (1)
Praeparierung/Austausch der Kugeln, die sich ausserhalb des


Ziehungsgeraetes
in einem Safe befinden (2) Beeinflussung der Ziehung. Vor allem Punkt 2
bereitet mir noch Kopfzerbrechen. Als physikalischer Laie denkt man
automatisch an "Magnetstrahlen" u.ae. - aus einem "Geraet" das "im Raum
darueber" oder "darunter" oder "auf der anderen Straßenseite" steht usf.
Wenig glaubwuerdig oder zuwenig untermauert, um glaubwuerdig zu sein,
fuerchte ich.

Mein Recherchefrage daher an die erlauchte Spezialistenrunde diese NG:
welcher Weg zur Beeinflussung von in welcher Weise praeparierten
Lotto-Kugeln koennte wohl nicht von vornherein laecherlich sein, sondern
beim Laienpublikum ehrfuerchtiges Staunen ausloesen und selbst Physikern


ein
Schmunzeln abnoetigen, da er, wenn schon nicht ge-, so doch in einer Weise
erfunden worden ist, die nicht von vornherein jeden Sachverstand


beleidigt?

Martin




Muss weg, aber ein kleiner Gedanke ging mir noch durch den Kopf: die Kugeln
werden jàhrlich ersetzt. Könnte ja ein netter Ansatzpunkt für Dich sein.

Greetz,
Jürgen Rink

6 aus 49

Ähnliche fragen