Update auf 11.0 misslungen?

20/06/2008 - 11:07 von Bernd Weigelt | Report spam
Hallo Leutle

Bei einem versuchsweisen Update von 10.3 auf 11.0 ist wohl was
schiefgegangen :(

Die Installation der Pakete ging erstaunlich zügig, sogar die Probleme mit
Fremdpakete, immerhin wurden rund 1200(!) gemeldet, ließen sich wenigen
Klicks lösen. Zypper scheint wirklich richtig schnell geworden zu sein.

Aber beim ersten Systemstart werden alle Partitionen gecheckt und
dummerweise auch die Swap-Partition, was natürlich mit mit e2fsck nicht
geht. Die Partition wird als gemounted gemeldet, LOL ;-)
swapoff hilft nicht, bin noch ein wenig am Ràtseln.



Bernd


OS: openSUSE 10.3 (X86-64)
Kernel: 2.6.24.1-76.3-default
KDE: 3.5.9 "release 64.2"
 

Lesen sie die antworten

#1 Bernd Weigelt
20/06/2008 - 11:17 | Warnen spam
Bernd Weigelt wrote:

Hallo Leutle

Bei einem versuchsweisen Update von 10.3 auf 11.0 ist wohl was
schiefgegangen :(

Die Installation der Pakete ging erstaunlich zügig, sogar die Probleme mit
Fremdpakete, immerhin wurden rund 1200(!) gemeldet, ließen sich wenigen
Klicks lösen. Zypper scheint wirklich richtig schnell geworden zu sein.

Aber beim ersten Systemstart werden alle Partitionen gecheckt und
dummerweise auch die Swap-Partition, was natürlich mit mit e2fsck nicht
geht. Die Partition wird als gemounted gemeldet, LOL ;-)
swapoff hilft nicht, bin noch ein wenig am Ràtseln.



Nachtrag:

Blockiert hat nicht die Swap-Partition, sondern eine gemountete Partition
auf der zweiten Festplatte, der entsprechende Eintrag in der fstab musste
gelöscht werden, die fstab scheint wohl zumindest wàhrend der Installation
veràndert zu werden.

Mittlerweile bin ich wieder im System, aber dafür ist die KDE verschwunden.

Ich denke, auf diesem Rechner mache ich lieber eine Neuinstallation, zum
Glück ist das *nur* meine Musikbox ;-)

Bernd

OS: openSUSE 10.3 (X86-64)
Kernel: 2.6.24.1-76.3-default
KDE: 3.5.9 "release 64.2"

Ähnliche fragen