Forums Neueste Beiträge
 

Upgrade von 32 Bit auf 64 Bit System

26/04/2011 - 20:47 von Peter Mairhofer | Report spam
Hallo,

Ich habe ein großes System bestehend aus 7 OpenVZ Container und einem
Root, alle 32 Bit Debian squeeze.

Nachdem ich nun einen 64 Bit Xeon habe möchte ich gerne nach 64
umsteigen. Zuvor hàtte ich aber ein paar Fragen:

1.) Um sicher zu gehen: Ist mein System tatsàchlich 64 Bit fàhig? Lt.
google Recherche ist es das dann, wenn die CPU das flag "lm" hat.
/proc/cpuinfo meldet bei mir 4 Stück Intel Xeon 3.4 Ghz und jeweils
folgende Flags: fpu vme de pse tsc msr pae mce cx8 apic sep mtrr pge mca
cmov pat pse36 clflush dts acpi mmx fxsr sse sse2 ss ht tm pbe nx lm
constant_tsc pebs bts pni dtes64 monitor ds_cpl est cid cx16 xtpr

lm wàre hier dabei...

2.) Falls die CPU(s) 64 Bit können ist es schon sehr empfehlenswert auch
die 64 Distributionen von Linux zu verwenden oder? Kann es hier zu
Problemen kommen?

3.) Ist es korrekt, dass auch 32-Bit Binaries unter einem 64 Bit Kernel
ausgeführt werden können?

4.) Wenn mein System einmal auf 64 umgestellt ist kann ich es aber nicht
mehr auf 32 Bit Systemen verwenden oder? Konkret wichtig für meine
OpenVZ Container: Diese müssen dann immer auf 64 Bit Nodes gestartet werden?

5.) Verstehe ich es richtig dass sowohl das Hostsystem als auch die
OpenVZ Container umgestellt werden müssen (schließlich làuft ja alles
auf gleichem Kernel)?

6.) Wie mache ich das Upgrade? Ich hàtte mal gesagt, zuerst das passende
Kernelpackage installieren und dann ein dist-upgrade auf den Rest. Da
gibts nur zwei offene Fragen:

a.) Verstehe ich es richtig dass die 64 Bit Kernels die amd-64
Architektur sind? Falls ja, diesen Kernel gibt es nur in der standard
Variante aber weder für die -xen, -openvz und -vserver Varianten:

# apt-cache search linux-image | grep 64
linux-headers-2.6.32-5-amd64 - Header files for Linux 2.6.32-5-amd64
linux-image-2.6.32-5-amd64 - Linux 2.6.32 for 64-bit PCs
linux-image-2.6-amd64 - Linux 2.6 for 64-bit PCs (meta-package)
linux-image-amd64 - Linux for 64-bit PCs (meta-package)
nvidia-kernel-2.6.32-5-amd64 - NVIDIA binary kernel module for Linux
2.6.32-5-amd64

Das kann ich mir irgendwie nicht vorstellen ... Wie komme ich da zum
passenden Kernel?

b.) Wie führe ich das Systemupgrade durch? Wie sage ich, dass apt-get
nun die Dateien nicht mehr von debian/dists/squeeze/main/binary-i386/*
sondern von debian/dists/squeeze/main/binary-amd64/ holen soll?

LG,
Peter
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Orgelmacher
26/04/2011 - 23:08 | Warnen spam
Am 26.04.2011 20:47, schrieb Peter Mairhofer:

[...]

lm wàre hier dabei...



Daraus folgt... :-)

2.) Falls die CPU(s) 64 Bit können ist es schon sehr empfehlenswert auch
die 64 Distributionen von Linux zu verwenden oder?



Wenn man 64bit braucht: unbedingt. Wenn man 32bit braucht: PAE nehmen.
Aber 64bit ist schon sinnvoll.

Kann es hier zu Problemen kommen?



Eigentlich nur mit Software, die nicht im Quelltext vorliegt (z.B. Flash
oder die win32-Codecs für den mplayer).

3.) Ist es korrekt, dass auch 32-Bit Binaries unter einem 64 Bit Kernel
ausgeführt werden können?



Ja.

4.) Wenn mein System einmal auf 64 umgestellt ist kann ich es aber nicht
mehr auf 32 Bit Systemen verwenden oder? Konkret wichtig für meine OpenVZ
Container: Diese müssen dann immer auf 64 Bit Nodes gestartet werden?



Wenn sie 64bit Systeme enthalten: ja. Sonst nicht.

5.) Verstehe ich es richtig dass sowohl das Hostsystem als auch die OpenVZ
Container umgestellt werden müssen (schließlich làuft ja alles auf
gleichem Kernel)?



Du kannst ohne weiteres ein 32bit Linux in einer VZ auf einem 64bit Host
betreiben.

[...]
a.) Verstehe ich es richtig dass die 64 Bit Kernels die amd-64 Architektur
sind? Falls ja, diesen Kernel gibt es nur in der standard Variante aber
weder für die -xen, -openvz und -vserver Varianten:

# apt-cache search linux-image | grep 64


[...]
Das kann ich mir irgendwie nicht vorstellen ... Wie komme ich da zum
passenden Kernel?



Besser so:
# apt-cache search openvz | grep 64

b.) Wie führe ich das Systemupgrade durch? Wie sage ich, dass apt-get nun
die Dateien nicht mehr von debian/dists/squeeze/main/binary-i386/* sondern
von debian/dists/squeeze/main/binary-amd64/ holen soll?



Ich habe das selbst noch nie gemacht, aber laut Debian Wiki so:
http://wiki.debian.org/Migrate32To64Bit

HTH


Gruß, Thomas

I have seen things you lusers would not believe. I've seen Sun
monitors on fire off the side of the multimedia lab. I've seen
NTU lights glitter in the dark near the Mail Gate. All these
things will be lost in time, like the root partition last week.

Ähnliche fragen