Forums Neueste Beiträge
 

US Patent 3951134

13/10/2008 - 23:50 von Herbert Brandt | Report spam
Hallo,

man stelle sich eine Kugel vor, die an jedem Punkt ihrer Oberflàche
Potentialschwankungen gegenüber einem Referenzpunkt aufweist.
(wie dies z.B.beim EEG der Fall ist und die dort für eine Reihe von
Oberflàchenpunkten aufgezeichnet werden.

Könnten diese - sagen wir 15 verschiedenen Schwingungen - nicht zu einer
resultierenden Überlagerungs-Schwingung zusammengefasst werden, deren
Komponenten dann per FFT identifizierbar sind ?
Ich erinnere mich, dass PC-Maus-Steuerungen per Hirnwellen bereits
handelsüblich sind und als Hirnwellen-Aufnehmer Stirnbànder verwendet
werden.

Ich gehe noch einen Schritt weiter:
Wàre es nach heutigem Stand der Elektronik möglich,die verschiedenen
Hirnwellen in ihrer Gesamtheit auch aus der Ferne aufzuzeichnen ?
Nein ?

Dann lest mal das durch :

http://www.patentstorm.us/patents/3951134.html

Ich will jetzt NICHT das Standard-Argument hören:
Man kann sich jeden "NEUEN" Quatsch patentieren lassen, da ja doch
keine Funktionalüberprüfung seitens der Patentbehörde erfolgt.
Aus eigener Erfahrung weiss ich: Eine Patentanmeldung und insbesondere
auch die Haltung eines Patentes ist teuer und würde bei Quatschpatenten
keinerlei Sinn machen.

Also: Könnte sich hier jemand vorstellen, wie es funktioniert ?


Herbert
 

Lesen sie die antworten

#1 Helmut Wabnig
14/10/2008 - 00:42 | Warnen spam
On Mon, 13 Oct 2008 23:50:37 +0200, Herbert Brandt
wrote:

Hallo,

man stelle sich eine Kugel vor, die an jedem Punkt ihrer Oberflàche
Potentialschwankungen gegenüber einem Referenzpunkt aufweist.
(wie dies z.B.beim EEG der Fall ist und die dort für eine Reihe von
Oberflàchenpunkten aufgezeichnet werden.

Könnten diese - sagen wir 15 verschiedenen Schwingungen - nicht zu einer
resultierenden Überlagerungs-Schwingung zusammengefasst werden, deren
Komponenten dann per FFT identifizierbar sind ?



Doch doch, mit 'büschen Magie und Esoterik làßt sich alles machen.
Für dich geb ichs zum Sonderpreis, 1/2 Monatsgehalt, - von deinem.


Ich erinnere mich, dass PC-Maus-Steuerungen per Hirnwellen bereits
handelsüblich sind und als Hirnwellen-Aufnehmer Stirnbànder verwendet
werden.

Ich gehe noch einen Schritt weiter:
Wàre es nach heutigem Stand der Elektronik möglich,die verschiedenen
Hirnwellen in ihrer Gesamtheit auch aus der Ferne aufzuzeichnen ?
Nein ?

Dann lest mal das durch :

http://www.patentstorm.us/patents/3951134.html

Ich will jetzt NICHT das Standard-Argument hören:
Man kann sich jeden "NEUEN" Quatsch patentieren lassen, da ja doch
keine Funktionalüberprüfung seitens der Patentbehörde erfolgt.
Aus eigener Erfahrung weiss ich: Eine Patentanmeldung und insbesondere
auch die Haltung eines Patentes ist teuer und würde bei Quatschpatenten
keinerlei Sinn machen.

Also: Könnte sich hier jemand vorstellen, wie es funktioniert ?



Ach geh, Herbert, schau mal:

2 + 2 = 4.

aber 6-2 ist auch, genauso 9 - ahemm, na, wo ist denn der
Taschenrechner, also 9 - 5 ist auch 4.

Es gibt also unendlich viele Kombinationen welche ein
bestimmtes Ergebnis hervorrufen können.
Und was willste nu auseinanderklauben?

w.

Ähnliche fragen