USB 3.0 Promoter Group gibt Produktionsreife des USB-Steckers Typ C bekannt

13/08/2014 - 12:17 von Business Wire

USB 3.0 Promoter Group gibt Produktionsreife des USB-Steckers Typ C bekanntNeuer USB-Stecker des Typs C ermöglicht flachere und schlankere Produktdesigns.

Die USB 3.0 Promoter Group hat heute den Abschluss der Spezifikationen für den USB-Typ C, die als Vorgabe für den neuen USB-Stecker dienen, angekündigt. Die Ausprägungen des USB-Typs C schaffen die Grundlage für ein neues Kabel- und Steckersystem, das auf die Produktdesigns von Mobilgeräten zugeschnitten, aber dennoch genügend robust für Laptops und Tablets ist. Mit dieser Freigabe werden die Spezifikationen zur Einrichtung und Verwaltung eines Compliance- und Zertifizierungsprogramms an das USB Implementers Forum (USB-IF) weitergeleitet. Die Spezifikationen können auf der Website des USB-IF unter www.usb.org heruntergeladen werden.

„Interesse am USB-Stecker des Typs C besteht nicht nur weltweit, sondern auch branchenübergreifend“, sagte Brad Saunders, Vorsitzender der USB 3.0 Promoter Group. „Vertreter aus der PC-, Mobiltelefon-, Automobil- und IoT-Branche haben uns in Erwartung dieses neuen Standards fast die Tür eingerannt. Die Spezifikationen sind die Krönung der umfangreichen partnerschaftlichen Bemühungen von Branchenführern zur Standardisierung der neuesten Generation von USB-Steckern als langlebige, robuste Lösung.“

Mit den Spezifikationen des USB-Typs C werden das eigentliche USB-Typ-C-Kabel, der Formfaktor des Steckers sowie die Funktionsanforderungen zur Erkennung und Steuerung von USB-Verbindungen über eine erweiterbare Schaltungsarchitektur festgelegt. Die neue Kombination aus Kabel und Stecker ermöglicht USB-Übertragungsleistungen im SuperSpeed-Modus von 10 Gbit/s (USB 3.1) sowie USB-Ladevorgänge mit Stromstärken von bis zu 100 W.

Wichtigste Merkmale der USB-Stecker vom Typ C:

  • Völlig neues Design

    • Zugeschnitten auf kommende Produktdesigns
    • Genügend robust für Laptops und Tablets, schlank genug für Mobiltelefone
    • Ähnliche Größe wie USB 2.0 Micro-B
  • Verbesserte Benutzerfreundlichkeit

    • Umkehrbare Stecker- und Kabelausrichtung
  • Geeignet für unterschiedlich hohe Ladeleistungen
  • Skalierbarkeit für zukünftige Leistungseigenschaften

    • Ausgelegt auf zukünftige USB-Leistungsanforderungen
  • Mechanische Eigenschaften:

    • Anschlussöffnung: ca. 8,4 × 2,6 mm
    • Lebensdauer: 10.000 Zyklen
    • Verbesserte EMI- und RFI-Eigenschaften
    • Stromstärke: 3 A bei Standardkabeln und 5 A bei Steckern

Die neuen USB-Stecker und -Buchsen des Typs C passen zwar nicht direkt zu den bestehenden USB-Steckern und -Buchsen (Typ A, Typ B, Micro-B usw.), doch mit dem Typ-C-Standard werden passive Kabel und Adapter festgelegt, damit Anwender die neuen Anschlüsse mit ihren bereits vorhandenen Produkten verwenden können.

„USB genießt einen hohen Bekanntheitsgrad und das Vertrauen der Verbraucher, und wenn wir die Technologie zukunftssicher machen, wollen wir sicherstellen, dass das Markenversprechen von USB auch mit diesen neuen Steckern und Kabeln des Typs C anhält“, sagte Jeff Ravencraft, Präsident und COO des USB-IF. „Das USB-IF arbeitet an Zertifizierungs- und Compliance-Prüfungen, damit die Verbraucher auch der nächsten Generation der zertifizierten USB-Technologien gleich viel Vertrauen schenken können.“

Bereitstellung einer Lösung mit einem einzigen Kabel für die Branche

Die Freigabe der USB-Spezifikationen des Typs C ist der letzte Schritt zur Entwicklung einer Lösung mit nur einem Kabel. Die Kombination aus dem SuperSpeed-Modus mit 10 Gbit/s und USB-Ladevorgängen mit bis zu 100 W über den schlanken, benutzerfreundlichen USB-Typ-C-Anschluss eröffnet endlose Möglichkeiten. Ein idealer Anwendungsfall wäre eine Dockinglösung mit einem einzigen USB-Kabelanschluss des Typs C zum Anschließen und Aufladen eines Computers und mit einem in dieser Dockingstation angebrachten Hub, an den mehrere Bildschirme für Streaming Media mit zusätzlichen Bandbreiten für viele weitere Funktionen angeschlossen werden können. USB ist eine anpassungsfähige Lösung, die flexibel genug ist, um den vielfältigen Bedürfnissen der Anwender zu entsprechen.

Entwickler, die sich für die neuen USB-Spezifikationen des Typs C interessieren, haben die Gelegenheit, auf bevorstehenden Entwicklerkonferenzen, die zurzeit organisiert werden, mehr über die technischen Merkmale zu erfahren. Weitere Einzelheiten und Anleitungen zur Anmeldung für eine Konferenz werden auf www.usb.org veröffentlicht.

Unterstützende Zitate

„Nebst dem Trend hin zu kleineren und mobileren Geräten, die geringere Anschlussgrößen mit sich bringen, erwarten die Kunden, dass Verbindungslösungen benutzerfreundlich, leistungsfähig und höchst zuverlässig sind“, sagte Tom Bonola, HP Fellow und leitender Technologe bei der HP-Abteilung für Business Personal Systems. „HP ist davon überzeugt, dass der neue USB-Anschluss des Typs C all diesen Bedürfnissen entspricht und gleichzeitig alle bestehenden USB-Geräte unterstützt und einen Pfad für zukünftige Innovationen zur Bereitstellung von unübertroffenem Kundennutzen und hochwertigen Kundenerlebnissen darstellt.“

„Diese neue Generation der USB-Technologie öffnet der Erfindung einer gänzlich neuen, ultraflachen Geräteklasse, die sich die Verbraucher noch gar nicht vorstellen können, Tür und Tor“, sagte Alex Peleg, Vorstand der Platform Engineering Group bei der Intel Corporation. „Der USB-Anschluss des Typs C ist dank der Kombination von hochleistungsfähiger Datenübertragung und Stromversorgung die ideale Einkabellösung für alle bestehenden und zukünftigen Geräte.“

„Microsoft sieht diese neue USB-Schnittstelle des Typs C als den nächsten Branchenstandard für verkabelte lokale Hochgeschwindigkeitsanschlüsse“, sagte Ilan Spillinger, Unternehmensvorstand für Technologien und Silicium in der Devices Group von Microsoft. „Sie wird durch die umkehrbare Stecker- und Kabelausrichtung für ein intuitiveres Anwendererlebnis sorgen. Außerdem ermöglicht der USB-Typ C im Vergleich zu den bestehenden Methoden drastisch höhere Datenübertragungsgeschwindigkeiten und Stromversorgungskapazitäten. Als einer der wichtigsten Branchenakteure hinter diesem neuen Design halten wir bei Microsoft diese Entwicklung für einen bedeutsamen Meilenstein im Bereich der Unterhaltungselektronik.“

„Renesas gratuliert der USB 3.0 Promoter Group und dem USB-IF zur Fertigstellung der Spezifikationen für den neuen USB-Typ C“, sagte Ichiro Tomioka, Vorstand und Leiter des Geschäftszweigs OA und ICT bei der Renesas Electronics Corporation. „Als Mitglied der USB Promoter Group seit zwanzig Jahren ist Renesas überzeugt davon, dass diese neuen Spezifikationen die Kapazitäten der USB-Schnittstelle in zahlreichen vertikalen Märkten weiter ausdehnen können, so etwa bei Industrie- und Automobilanwendungen.“

„Der USB-Anschluss des Typs C ist ein wichtiger Durchbruch, der Hochgeschwindigkeitsübertragungen von 10 Gbit/s mit Ladekapazitäten von bis zu 100 W verbindet, und dabei die Nutzung mehrerer Kabel zu einem einzigen strapazierfähigen Kabel mit umkehrbarer Stecker- und Kabelausrichtung konsolidiert, wodurch sich das Benutzererlebnis erheblich verbessert“, sagte Joel Huloux, Direktor der Abteilung für Standardisierung und Branchenverbände bei STMicroelectronics. „Das USB-Kabel des Typs C erfüllt zukünftige Bedürfnisse für unterwegs oder im Büro, und eröffnet Möglichkeiten für spannende neue Anwendungen in Bereichen wie Stromverteilung in Gebäuden, Videoübertragungen, Anschlussteile und höhere Kommunikationsgeschwindigkeiten.“

„Zahlreiche Produkte werden von der Leistungs- und Flexibilitätssteigerung profitieren, die mit dem neuen USB-Anschluss des Typs C einhergeht“, sagte Roland Sperlich, Linienmanager für Interface-Produkte zwischen Verbrauchern und Computergeräten bei TI. „Die Welle der kommenden USB-Produkte des Typs C wird nicht nur erweiterte Kapazitäten, sondern auch ein vereinfachtes Benutzererlebnis mit sich bringen.“

Über die USB 3.0 Promoter Group

Die USB 3.0 Promoter Group, die aus der Hewlett-Packard Company, der Intel Corporation, der Microsoft Corporation, Renesas Electronics, STMicroelectronics und Texas Instruments besteht, hat den im Juli 2013 freigegebenen USB-Standard 3.1 entwickelt. Neben der Erhaltung und Verbesserung dieses Standards entwickelt die USB 3.0 Promoter Group entsprechende Nachträge zur Erweiterung oder Anpassung seiner Spezifikationen, sodass weitere Plattformtypen oder Anwendungsfälle unterstützt werden, bei denen der Einsatz von USB-3.1-Technologie für ein universelleres und reichhaltigeres Benutzererlebnis von Nutzen sein kann.

Über das USB-IF

Das gemeinnützige USB Implementers Forum wurde als Supportorganisation und Forum für die Förderung und Übernahme der USB-Technologie gemäß den USB-Standards gegründet. Das USB-IF erleichtert die Entwicklung qualitativ hochwertiger USB-kompatibler Geräte mit seinem Logo und Compliance-Programm und bewirbt die Vorteile von USB sowie die Qualität der Produkte, welche die Konformitätsprüfung bestanden haben. Weitere Informationen wie Mitteilungen zu den neuesten Produkt- und Technologienachrichten sind auf der Website des USB-IF unter ww.usb.org zu finden.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

USB 3.0 Promoter Group
Brad Saunders, +1-503-264-0817
brad.saunders@intel.com
oder
PR USB-IF
Liz Nardozza, +1-503-619-5224
press@usb.org


Source(s) : USB 3.0 Promoter Group

Schreiben Sie einen Kommentar