USB 3.0 und Fantec MR-35DU3

22/10/2010 - 17:32 von Joerg Gerlach | Report spam
Hallo,

ich habe ein Problem und hoffe, hier kann mir jemand einen Tip geben:
Ich habe einen Transcend USB 3.0-Controller für den
PCI-Express-Steckplatz eingebaut und mit einem internen Stromkabel
verbunden. Der Controller wird fehlerfrei vom OS erkannt und mit dem
xhci-Modul eingebunden.
An diesem Controller funktionieren USB 2.0-Geràte fehlerfrei.
Das MR-35DU3 von Fantec, ein 2xSATA USB 3.0 - Gehàuse wird jedoch nicht
erkannt. Das Messagelog zeigt keinerlei Reaktion des Systems auf das
Anstecken des Gehàuses. Alle 10-20 Ansteckversuche taucht dort lediglich
der Fehler "USB disconnected, Port x" auf, wobei der Port je nach
USB-Port am Controller variiert. Ein De- und Aktivieren des Kernelmoduls
xhci bringt keinen Erfolg: der Controller wird einwandfrei neu erkannt,
das USB 3.0 - Gehàuse jedoch nicht.
fdisk findet natürlich kein Device und gemounted wird schon gleich garnix.
Angeschlossen an einen Onboard-USB 2.0 - Port funktioniert das Gehàuse
einwandfrei, ist mir aber dafür 1. zu teuer und 2. zu langsam.
Als OS kommt GNU/Debian mit Kernel 2.6.32-5 aus den
Backport-Repositories zum Einsatz.

Habt Ihr vielleicht eine Idee, was ich noch machen könnte, um das Geràt
nutzbar zu machen?

Danke Euch,

J-
 

Lesen sie die antworten

#1 Lewin Bormann
22/10/2010 - 20:58 | Warnen spam
Ich muss gestehen, bei diesen Dingen habe ich leider keine Ahnung, aber
taucht das Problem denn auch bei anderen USB-3-Devices auf?

Sorry, dass ich nicht helfen kann,
LB
Visit my projects at http://dermesser-projects.webs.com
Für persönlichen Kontakt bitte <news~lewin-bormann.de> (~ = at)
IRC (freenode): lewin_b
Systeminfos: http://ubuntuone.com/p/Kxy/

Ähnliche fragen