USB-Boot funktioniert seltsam

16/10/2008 - 13:36 von helmut | Report spam
Hallo alle miteinander,

auf meinem Thinkpad T40 habe ich bei einigen USB-Sticks Probleme mit dem
Booten von USB-Sticks.

Normalerweise drücke ich beim Booten die f12-Taste, und dann wird mir
nach kurzer Zeit ein Bootmenu angezeigt, in dem auch der jeweilige USB-
Stick angezeigt wird.

Jetzt habe ich bei 2 Sticks (von verschiedenen Herstellern) das seltsame
Problem, dass nach dem Drücken der f12-Taste nichts passiert. Wenn ich
den USB-Stick dann abziehe, wird das Menu mitsamt Namen des (demnach
erkannten) Sticks angezeigt.
Wenn ich dann den USB-Stick einstöpsele und im Menu anwàhle, dann klappt
das Booten.

Woran liegt das:
nur an diesen speziellen Sticks?
nur am Thinkpad?
an der Art der Konfiguration der Sticks (sind alle vfat, unter Linux mit
"syslinux" behandelt)

an einer Kombination der Varianten?
Erdstrahlen?

Viele Gruesse!
Helmut
 

Lesen sie die antworten

#1 Stephan Grossklass
18/10/2008 - 02:58 | Warnen spam
Helmut Hullen schrieb:

Jetzt habe ich bei 2 Sticks (von verschiedenen Herstellern) das seltsame
Problem, dass nach dem Drücken der f12-Taste nichts passiert. Wenn ich
den USB-Stick dann abziehe, wird das Menu mitsamt Namen des (demnach
erkannten) Sticks angezeigt.
Wenn ich dann den USB-Stick einstöpsele und im Menu anwàhle, dann klappt
das Booten.

Woran liegt das:
nur an diesen speziellen Sticks?



Wie werden die denn behandelt? Floppy (unpartitioniert), Pestflatte
(partitioniert), ...? Wie die anderen?
U3-Support?

nur am Thinkpad?



Schwerlich. Aktuelles BIOS ist drauf? (Hat man denen eigentlich das
Hyperventilieren abgewöhnen können? Mit Notbüchern habe ich mich lange
nicht beschàftigt; wenn, dann kommt irgendwann nochmal so'n knuffiges
Netbook.)

Erdstrahlen?



[x] Dafür! :p

Stephan
Home: http://stephan.win31.de/
So if it receives like a handbag, does it sound good at least?

Ähnliche fragen